Sport Laufen

D_Marathon_Groeschel_28042019_articleimage

2019 konnte Tom Gröschel als Sieger beim Metro Marathon jubeln - in diesem Jahr fallen weltweit viele Veranstaltungen aus, Foto: Norbert Schulz

Nun ist es offiziell: Kein Metro Marathon Düsseldorf 2020

Den Organisatoren des Metro Marathon Düsseldorf blieb letztlich nichts anderes übrig: Die 18. Auflage des Lauf-Events kann am 26. April nicht starten. Die Absage hängt mit der Allgemeinverfügung der Stadt Düsseldorf zusammen, wonach das Veranstaltungsverbot bis mindestens Ende Mai 2020 gibt.

Die Corona-Pandemie zwingt reihenweise die Veranstalter dazu ihre Events abzusagen und nun zogen auch die Organisatoren des Metro Marathons die Konsequenz.

D_oberem_24032020

Sonja Oberem musste den Metro Marathon absagen

„Die Allgemeinverfügung der Stadt zum Verbot von Veranstaltungen ist bis Ende Mai 2020 verlängert worden. Dementsprechend können wir den Metro Marathon Düsseldorf nicht wie geplant am 26. April durchführen“, erklärt Renndirektorin Sonja Oberem von der rhein-marathon düsseldorf GmbH.

Viele Teilnehmer hatten des bereits befürchtet, aber ohne die offizielle Allgemeinverfügung der Stadt wollten die Veranstalter aus rechtlichen Gründen nicht voreilig absagen. Nun soll zeitnah mit Vertretern der Stadt sowie den Partnern über das weitere Vorgehen beraten werden. „Der Kalender der Sportstadt Düsseldorf ist vollgepackt mit zahlreichen hochkarätigen Veranstaltungen. Eine Verlegung des Metro Marathon Düsseldorf auf einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr wird demnach schwer und wäre den anderen Events gegenüber unfair. Fakt ist: Spätestens 2021 sind wir wieder am Start“, blickt Oberem optimistisch nach vorne.

Zurück zur Rubrik Laufen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Laufen

D_Nikolauf_Start_07122019

Dutzende Nikoläuse, eine Weihnachtsbaumfrau und viele Läuferinnen und Läufer hörten die Klingel vom Nikolaus am Samstag (7.12.) kurz nach 15 Uhr. Das war das Startsignal zum dritten Nikolauf, bei dem die Teilnehmer für einen guten Zweck die rund 6,4 Kilometer lange Strecke durch die Jücht zurücklegten.

D_UT_Ziel_29092019

Laufen ohne zeitlichen Druck und dem Streben nach einem Platz auf dem Siegertreppchen – eine ganz andere Sporterfahrung bot sich den TeilnehmerInnen am Sonntag (29.9.) bei der zweiten Auflage des Urban Trail in Düsseldorf. Rund 1.700 Läuferinnen und Läufer wollten den Sport mit der Kultur verbinden und waren gespannt auf die 13 Stationen, die es während der zehn Kilometer-Strecke zu erkunden gab.

Eindrücke vom Spaß und den Stationen finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

3_UrbanTrail_Strecke_2018_00001

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr gibt es am Sonntag, 29. September, erneut die Gelegenheit die Stadt Düsseldorf auf ganz andere Weise zu erlaufen. Ab 9 Uhr starten die TeilnehmerInnen zum zweiten Urban Trail ab Johannes-Rau-Platz. Durch 13 Station führt der zehn Kilometer lange Lauf. Interessierte können sich noch bis zum 28.9.2019 nachmelden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D