Sport Lokalsport

D_Lauf_siegermara_03092017

Der Marokkaner Abid Ezamzamisiegte beim Halbmarathon

Die Düsseldorfer Kö im Laufschritt: Stadtwerke Halbmarathon

Viele Passanten, die bei schönstem Wetter am Sonntag 83.9.) auf der Kö bummeln wollten, wunderten sich über die Absperrungen. Traditionell am ersten Sonntag im September ist die Kö den Läufern vorbehalten. Auf Distanzen von einem, zweikommazwei, fünf, zehn und Halbmarathon gingen die Sportler an den Start. Mit viel Einsatz waren die Teilnehmer des REHACARE Partnerlaufs dabei, die alle in grünen Shirts gekleidet waren.

Eindrücke vom Tag finden sie in der report-d-Bildergalerie hier

D_Lauf_cafe_03092017

Logenplätze in den Cafés und Bars an der Kö

Seit 1988 wird die Kö zur Laufstrecke und nach der Premiere im vergangenen Jahr war auch wieder der Stadtwerke Düsseldorf Halbmarathon (21,5 Kilometer) ausgeschrieben. Dort starteten auch Oberbürgermeister Thomas Geisel und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche.

D_Lauf_geisel_03092017

Auch die Stadtspitze hatte die Laufschuhe geschnürt: OB Thomas Geisel (rechts) und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche (mitte)

Die Läufer erlebten eine neue Streckenführung des Rundkurses, dessen Start und Ziel auf der Kö geblieben ist, nun aber durch die Carlstadt, um den Schwanenspiegel und den Hofgarten führte.

867 Teilnehmer starteten beim Halbmarathon, 639 Männer und 228 Frauen. Abid Ezamzami erreichte als erster das Ziel in einer Zeit von 1:09:57. Platz zwei sicherte sich der Düsseldorfer Nikki Johnstone, ART Düsseldorf, in 1:12:07. Robert Tausewald, LG Coesfeld, kam mit 1:15:44 auf Platz drei. Bei den Damen siegte Carina Fierek, TUS Xanten (1:25:44 1), vor Claudia Schneider, Bunert Köln, (1:27:16) und Samantha Knijff, Almere ( 1:27:37). Thomas Geisel belegte mit einer Zeit von 1:46:09 Platz 225, Burkhard Hintzsche Platz 387 (01:57:15).

D_Lauf_Thorwirth_03092017

Der Sieger über zehn Kilometer: Maximilian thorwirth vom SFD'75

Am Joachim-Erwin-Erinnerungslauf nahmen 896 Starter teil, 334 Frauen und 562 Männer. Schnellste Frau war Svenja Ojstersek, ART Düsseldorf, in 36:49 Minuten. Bei den Männern kam Maximilian Thorwirth, SFD 75, nach 31:25 Minuten ins Ziel.

447 Läufer und Läuferinnen absolvierten die fünf Kilometer Strecke, rund 50 Teilnehmer mehr als im vergangenen Jahr. Beim Schülerlauf über 2200 Meter waren es 98 Teilnehmer (71 in 2016) und 137 beim Schülerlauf über 1000 Meter (hier waren es 2016 149 Schüler).

D_Lauf_reha_03092017

Gruppenbild mit Jubel: Die Teilnahmer des REHACARE-partnerlaufs, Foto: Niclas Ehrenberg

Mit viel Ehrgeiz und spaß gingen am Sonntagmittag die Teilnehmer des REHACARE-Partnerlaufs über 1,1 Kilometer ins Rennen. Vorher war noch ein Gruppenfoto von den Sportlern gemacht worden. Sie alle trugen einheitliche grüne Shirts und nach dem Zieldurchlauf stolz ihre Medaille.

Zurück zur Rubrik Lokalsport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Lokalsport

D_Jücht_Start_06052018

Bei schönsten Wetter trafen sich die Läufer am Sonntag (6.5.) zum Jüchtlauf in Himmelgeist. Über 600 Starter kamen zu den Läufen über verschiedene Distanzen. Bereits am Samstag konnten die Startunterlagen im Pfarrheim an der Nikolausstraße abgeholt werden. Rund 150 Läufer und Läuferinnen entschieden sich spontan zur Teilnahme und meldeten am Sonntag vor den Läufen noch nach.

Die report-D-Bildergalerie zum Jüchtlauf finden sie hier.

D_MMa_Sieger_20180429

42,195 Kilometer bis zum Lorbeerkranz. Der musste an diesem Sonntag in Düsseldorf hart verdient werden. Bei Kilometer 8 lotste ein Streifenwagen der Polizei die beiden Führenden, Gilbert Yegon und Richard Mutal, in die Irre: Sprich auf einen ein Kilometer langen Umweg. Dennoch lagen sie am Ende vorn. Yegon gewann in 2:13,55 Stunden. Mutal kam mit 13 Sekunden Rückstand ins Ziel. Angesichts der Panne – was für eine Leistung! Ab Kilometer 30 aus Sicht der Spitze verwandelte ein Wolkenbruch mit Hagelkörnern den Sonntagslauf in Wassersport. Wind blies den Läufern ins Gesicht. Dennoch rannte die Weißrussin Volha Mazuronak als beste Frau einen neuen Düsseldorfer Streckenrekord bei den Damen: 2:25:25 h.

Die wichtigsten Bilder dieses Marathon-Tages - in der report-D - Bildergalerie

D_Marathon_Anna_24042018

Düsseldorf läuft: Mehr als 16.000 Sportlerinnen und Sportler aus 70 Ländern werden am Sonntag (29.4.) zum Metro-Marathon erwartet. Auf der 42, 195 Kilometer langen Runde durch Düsseldorf wird erstmals die Deutsche Marathon-Meisterschaft entschieden. Die rund 460 Läuferinnen und Läufer hierfür sind an ihren fünfstelligen Startnummern zu erkennen. Entlang der Strecke spielen 57 Bands. Premiere hat der Live-Stream von Düsseldorfer Marathon, als Kommentatoren konnten die Marathonläufer Jan Fitschen und André Pollmächer verpflichtet werden. Nur Stadtdirektor Burkhard Hintzsche ist mit dem diesjährigen, 16. Marathon extrem unzufrieden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D