Sport Lokalsport

D_Brueckenlauf_Sieger_20180630

Die schnellsten beim 15. Himmelgeister Brückenlauif: (vl.) Andreas Knipping wurde Dritter, Torsten Graw gewann vor Tobias Winnemöller. 

Düsseldorf Himmelgeist: 15. Brückenlauf lockt mehr als 760 Teilnehmer

Bei erbarmungslos stechender Sonne und entsprechend hochsommerlichen Temperaturen hat Torsten Graw den 15. Himmelgeister Brückenlauf gewonnen. Er legte die 21,1 Kilometer lange Halbmarathondistanz  in einer Stunde, 12 Minuten und 55 Sekunden zurück. Damit näherte er sich bis auf 20 Sekunden der Zeit des Vorjahressiegers Nikki Johnstone, der in diesem Jahr nicht an den Start ging. Bei den Damen war Monika Wozna vom Running Team Grafenberg die Schnellste – mit einer Zeit von 1’26:45 h.

Szenen vom Zieleinlauf des 15. Himmelgeister Brückenlaufs - zeigt die große report-D-Bildergalerie

D_Brückenlauf_Siegerin_20180630

Schnellste Frau über zwei Brücken beim Brückenlauf von Himmelgeist: Monika Wozna.

Von den 1034 gemeldeten Teilnehmern kamen 764 ins Ziel. Die hohen Temperaturen forderten ihren Tribut. Die Sanitäter des Arbeiter Samariter Bundes wurden mehrfach in den Zielbereich gerufen, weil dort Läufer mit Kreislaufproblemen zu kämpfen hatten.

D_Brueckenlauf_Bus_20180630

Tradition am Start des Himmelgeister Brückenlaufs am Steinkaul: die Sache mit der Bus-Passage. Von den Läufern gab es eine La Ola-Welle.

Auf der Strecke querten die Läufer nach dem Start um kurz nach acht Uhr Morgen zunächst die Fleher Brücke und danach über die Südbrücke den Rhein. Bevor ein lauter Startschuss das Rennen freigab, forderte allerdings die Rheinbahn die ganze Aufmerksamkeit des Starterfeldes: Mit „La Ola“-Wellen wurden die fahrplanmäßigen Linienbusse auf der Straße Steinkaul begrüßt.

D_Brueckenlauf_GeiselTeam_20180630

Oberbürgermeister Thomas Geisel (Mitte) startete im Team.

Oberbürgermeister Thomas Geisel ging nach einem langen Abend beim Lichterfest am Benrather Schloss auf die Halbmarathon-Distanz – lief aber nicht die gesamte Strecke mit. Der Mann mit der Startnummer 1032 wurde nicht im Ziel gewertet. Als Volkslauf hat sich der Himmelgeister Termin mittlerweile weit über die Düsseldorfer Stadtgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Eine Läufergruppe aus Tschechien war ebenso am Start wie Marathonis aus den USA, aus Australien und aus vielen europäischen Nachbarländern.

D_Brueckenlauf_Orga_20180630

Fünf von zahlreichen Helfern, die den Himmelgeister Brückenlauf alljährlich möglich machen.

Nach der Ankunft feierten die Läufer in der Gartenwirtschaft „Haus Krevet“. Wer dabei seine Startnummer in eine Lostrommel warf, konnte einen von vielen wertvollen Preisen, darunter etliche Reisen gewinnen. Das Himmelgeister Organisatorenteam hatte einen tollen Samstag für die Laufsportler organisiert.

D_Brueckenlauf_Bier_20180630

Im Ziel des Himmelgeister Brückenlaufs warteten Wasser und alkoholfreies Bier, Bananen und Müsliriegel auf die Läuferinnen und Läufer. 

Die Gewinner

Herren
1.    Torsten Graw, Laufsport Bunert Hilden, 1’12:55
2.    Tobias Winnemöller, 1’19:10
3.    Andreas Knipping, SPD 75 Düsseldorf, 1’20:26

Damen
1.    Monika Woszna, Running Team Grafenberg, 1,26:45
2.    Melanie Jeck, TuRa Remscheid-Süd, 1’27:33
3.    Nina Kurz,1’34:59

Zurück zur Rubrik Lokalsport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Lokalsport

D_Nikolauf_3_08122018

Kurz nach 15 Uhr gab der Nikolaus am Samstag (8.12.) persönlich den Startschuss zum 2. Nikolauf und fast 200 Teilnehmer trabten los – die Nikolausstraße entlang. Der Namenpate der Straße, der Kirche und des Laufs war auch auf der großen Spendenbox zu lesen, die von den Startern fleißig gefüllt wurde. Alle liefen für den guten Zweck, in diesem Jahr geht der Erlös von 1610 Euro an die Deutsche Rheuma Liga NRW.

Eindrücke von Lauf finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Flutlicht_04102017_articleimage

Fünf Bezirkssportanlagen in Düsseldorf werden in der dunklen Jahreszeit ihre Flutlichtanlagen anwerfen, damit die Freizeitläufer und Jogger auch bei Dunkelheit sicher ihrem Hobby nachgehen können. Diese Aktion wurde im vergangenen Jahr gestartet und wurde von rund 2500 Läufern und Läuferinnen genutzt.

D_superfly_Balken_11102018

Einen ersten Blick konnten die 300 Premierengäste am Donnerstag (11.10.) in die Superfly Air Sports Halle an der Kappeler Straße in Düsseldorf Reisholz werfen. Dort ist nicht nur ein riesiger Trampolin-Park entstanden, sondern bietet auch allen Ninja-Warrior-Fans ein ausgezeichnetes Trainingsgelände. Für alle Sportbegeisterten ist die Halle am Montag (15.10.) ab 10 Uhr geöffnet. Superfly schenkt den ersten 100 Gästen ein Frei-Ticket für ihren nächsten Besuch.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D