Sport Lokalsport

D_Nikolauf_3_08122018

Mit Nikolausmütze zum Nikolauf machte offensichtlich viel Spaß

Düsseldorf Himmelgeist: Nikolauf mit fast 200 Teilnehmern

Kurz nach 15 Uhr gab der Nikolaus am Samstag (8.12.) persönlich den Startschuss zum 2. Nikolauf und fast 200 Teilnehmer trabten los – die Nikolausstraße entlang. Der Namenpate der Straße, der Kirche und des Laufs war auch auf der großen Spendenbox zu lesen, die von den Startern fleißig gefüllt wurde. Alle liefen für den guten Zweck, in diesem Jahr geht der Erlös von 1610 Euro an die Deutsche Rheuma Liga NRW.

Eindrücke von Lauf finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Nikolauf_Start_08122018

Daniel Kasimirowicz führte das Läuferfeld die Nikolausstraße entlang

Die beiden jüngsten Teilnehmer erlebten den Nikolauf in rasantem Fahrtempo in ihren Kinderwagen, der von den Papas geschoben wurde. Alle anderen liefen – alleine, in Gruppen und nach eigenem Tempo. Nachdem der Nikolaus die Läufer auf die Strecke geschickt hatte, eroberte das Feld als erstes die Nikolausstraße, um dann an der St. Nikolaus Kirche vorbei in die Jücht zu laufen.

D_Nikolauf_Durchlauf_08122018

Gemeinsam absolvierten die Läufer die erste Etappe

6,5 Kilometer lang war die Strecke, die ohne Zeitnahme absolviert wurde. Nach Schnee und Eis bei der Premiere im vergangenen Jahr, zerzauste diesmal der Wind die Läufer. Doch alle kamen strahlend wieder am Gemeindesaal an. Dort erwartete sie neben der Teilnehmerurkunde ein Weckmann der Bäckerei Pass, Getränke von Sponsor Flaschenpfand, Glühwein und Gebäck.

D_Nikolauf_Lauf_08122018

Viele der Teilnehmer waren bereits beim ersten Lauf dabei und freuen sich schon auf den nächsten Lauf in der Jücht

Die Deutsche Rhema Liga hatte einen Informationsstand aufgebaut, um zu erklären, was mit dem Spendenerlös des Niklaufs geschehen wird. Die sechs Euro Startgeld pro Läufer in der Spendenbox wurden durch einen 500-Euro-Scheck des Himmelgeister Brückenlaufs aufgestockt. So kamen insgesamt 1610 Euro zusammen.

D_Nikolauf_Box_08122018

Die Spendebox

Gemeinsam mit der Ambulanz der Kinder- und Jugendrheumatologie der Uni-Klinik plant die Rheuma Liga einen Patiententag für Familien rheumakranker Kinder im Himmelgeister Schloss Mickeln. „Das Ziel der Behandlung in der Kinder- und Jugendrheumatologie ist, die Entzündung und damit die Schmerzen schnell in den Griff zu bekommen, damit sich die betroffenen Kinder und Jugendlichen wieder normal bewegen können und zügig am altersentsprechenden Alltag teilhaben können“, sagt Dr. Prasad Oommen, Oberarzt und Leiter der Ambulanz. Er informierte nicht nur über das Thema, er nahm auch selber am Lauf teil.

D_Nikolauf_Arzt_08122018

Dr. Prasad Oommen lief die Strecke mit

Zurück zur Rubrik Lokalsport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Lokalsport

D_SportimPark_Schaffmeister_20191001

„Sport im Park“ sprintet von Rekord zu Rekord: Seit Mai besuchten mehr als 20.000 (Vorjahr: über 16.000) Menschen die Gesundheits- und Fitnesskurse, teilt die Stadt Düsseldorf mit. Damit habe im vierten Jahr in Folge ein neuer Teilnahmerekord aufgestellt werden können. Und der macht Teilnehmern und Organisatoren Lust auf mehr: Im Januar 2020 startet die Winterausgabe der Bewegungs-Bewegung.

D_Skater_01092019

Neben viel Spaß ging es am Wochenende (31.8. und 1.9.) im Skatepark Eller um die offiziellen Deutschen Skateboardmeisterschaften in den Disziplinen „Street“ und „Park“. Nächstes Jahr in Tokio wird dieser Sport zum ersten Mal olympisch und so ging es bei einigen Teilnehmern um mehr als das reine Vergnügen.

Eindrücke von den Meisterschaften finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_USee_2019_Haupt_20190818

Nach fünf Jahren Sonnenschein wird’s beim verflixten sechsten Mal nass. Nicht nur für die rund 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – sondern auch für die zahlreichen Zuschauer des U-See-Schwimmens. Dieser Sonntag (18.8.) am Unterbacher See in Düsseldorf lässt sich so zusammenfassen: Eine der größten Mengen an Schwimmern trifft auf den niedrigsten See seit 30 Jahren – sagte Peter von Rappard, Geschäftsführer des Zweckverbands Unterbacher See. Mit Kevin Geiselhart ist der Vorjahressieger aus Siegen erneut der Schnellste über die 3,3 Kilometer-Königsdistanz. Er braucht 38 Minuten und 21 Sekunden. Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel trägt den dunkelblauen Bademantel und die Adiletten sehr kompetent und wagt sich auf die Ein-Kilometer-Runde. Und der von report-D entsandte Ralf Souto Pinto Soares aus Düsseldorfs Partnerstadt Chemnitz kommt als 13. am Südstrand an – in sensationellen 47 Minuten und 10 Sekunden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D