Sport Lokalsport

D_SwimRun_Plakat_09092017

Sonntag, 1. Oktober, wird am USee geschwommen und gelaufen, Foto: Vitaminberge.de

Düsseldorf: Premiere am U-See – SwimRun am 1. Oktober

Ein neues Wettkampfformat hat am 1. Oktober Premiere am Unterbacher See: SwinRun. In Skandinavien schon ein Volkssport geht diese Art des Triathlon 2.0 nun auch in Düsseldorf an den Start. Schwimmen mit Turnschuhen und Laufen im Neoprenanzug.

Die SwimRun Urban Challenge 2017 ist eine Kombination aus Freiwasserschwimmen und Querfeldeinlauf im direkten Wechsel. Es wird traditionell in Zweier-Teams gestartet. Dabei wird mit Schuhen geschwommen und im Neoprenanzug gelaufen. Es geht insgesamt über eine Laufstrecke von 12,5 Kilometern in drei Etappen und 1680 Meter Schwimmstrecke in vier Etappen.

D_SwimRun_Strecke_09092017
D_SwimRun_Strecke_M_09092017

 

Dieses für Deutschland neue Wettkampfformat wird von Florian Skiba, 39, und Swen Klußmeier, 37, organisiert. Im Juli startete in Norderstedt der erste Wettkampf und am 17. September gibt es die SwimRun Urban Challenge Ruhr – Hill Climb Baldeneysee in Essen. Die SwimRun Urban Challenge richtet sich neben Triathleten, Schwimmern und Läufern an alle Sportbegeisterten, die gerne einmal etwas Neues ausprobieren wollen.

Triathlon ohne Rad und in voller Montur

Florian Skiba, passionierter Triathlet, beschreibt den besonderen Reiz des SwimRuns in dem mehrfachen direkten Wechsel zu schwimmen und laufen. Und das mit der gesamten Ausrüstung und ohne Wechselzone. "Vor allem das Laufen im Neoprenanzug ist vom Gefühl her etwas Neues. Auch die erlaubten Hilfsmittel, wie Paddles und Pullbuoys, die für mehr Vor- bzw. Auftrieb beim Schwimmen sorgen, sind ein weiterer spannender Unterschied zum Triathlon", erklärt Klußmeier.

D_SwimRun_Veranstalter_09092017

Florian Skiba und Swen Klußmeier organisieren den SwimRun

Start als Team oder Einzelstarter

Die SwimRun Urban Challenge Düsseldorf ist eine Sportart für alle, die Spaß am Sport haben, und nicht nur für Leistungssportler. Wer am Stück 500 Meter schwimmen und zehn Kilometer laufen kann, wird begeistert sein, versichern die Organisatoren. Durch die Unterteilung der Schwimmstrecke in mehrere Abschnitte ist der SwimRun auch für weniger trainierte Schwimmer interessant. Es wird traditionell in Zweier-Teams gestartet, das gerne auch mixed sein kann. Zur Premiere werden aber auch Einzelstarter zugelassen. Neoprenanzüge können am Tag vor dem Wettkampf ausgeliehen werden.

D_SwimRun_2_09092017

Das Starten als 2-er-Team ist möglich, beim Schwimmen dürfen Paddles und Pullbuoys benutzt werden, um den Vortrieb zu steigern und die Beine zu schonen, Foto: Vitaminberge.de

Anmeldung und Informationen

Die Anmeldung für Düsseldorf ist online bis zum 25. September auf: www.swimrun-challenge.com möglich. Die Startgebühren betragen 59 Euro pro Teilnehmer bei Zweier-Teams und 61,50 Euro für Einzelstarter. Hinzu kommt eine Zeitnahmegebühr von 3,50 Euro.

Zurück zur Rubrik Lokalsport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Lokalsport

D_Beachvolley_1_07092017

Die Düsseldorfer Clemens Wickler und Tim Holler sind neue Deutsche Meister im Beachvolleyball. Damit sicherte sich das Duo zum zweiten Mal nach 2015 den Titel. Die beiden entschieden das Finale gegen Sebastian Fuchs und Eric Stadie mit 2:1 für sich. Für Holler und Wickler war das der krönende Abschluss ihrer gemeinsamen Zeit: Die beiden Beachvolleyballer gehen nach der Saison getrennte Wege.

D_Lauf_siegermara_03092017

Viele Passanten, die bei schönstem Wetter am Sonntag 83.9.) auf der Kö bummeln wollten, wunderten sich über die Absperrungen. Traditionell am ersten Sonntag im September ist die Kö den Läufern vorbehalten. Auf Distanzen von einem, zweikommazwei, fünf, zehn und Halbmarathon gingen die Sportler an den Start. Mit viel Einsatz waren die Teilnehmer des REHACARE Partnerlaufs dabei, die alle in grünen Shirts gekleidet waren.

Eindrücke vom Tag finden sie in der report-d-Bildergalerie hier

D_Bad-Loerick_01090217

Die Freibadsaison in Düsseldorf geht zu Ende. Doch wegen der Wetterprognosen für die kommende Woche gibt es im Freibad Lörick einen Nachschlag. Dort kann noch bis zum 10. September das Freiluftschwimmen genossen werden. Mit der Hallenbadsaison haben Interessierte die Gelegenheit zu einem ganz neuen Sporterlebnis: FloatFit. Am 2. September gibt es im Rheinbad einen kostenlosen Schnupperkurs.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D