Sport Lokalsport

D_Flingern_Sprung_28022020

Vereine können das Hallenbad in Flingern ab 6. Juli wieder für das Training nutzen

Düsseldorf: Rheinbad 33 und Allwetterbad Flingern öffnen wieder

Nach der erfolgreichen Öffnung der Freibäder und der Hallenbäder Niederheid und Düsselstrand können die Badegäste in Düsseldorf ab kommenden Mittwoch (8.7.) auch das Hallenbad Rheinbad 33 wieder nutzen. Außerdem öffnet die Bädergesellschaft Düsseldorf das Hallenbad im Allwetterbad in Flingern ab 6. Juli, allerdings ausschließlich für den Vereinssport.

Die 33-m-Halle im Rheinbad ist mit einer Sprunganlage und einem 25-m-Becken ausgestattet. In dem Schwimmerbecken sind Leinen eingezogen, so dass Sportschwimmer zügig ihre Bahnen ziehen können und auf den Relaxbahnen alle anderen Platz finden. Auch in den Becken ist der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Geöffnet ist das Rheinbad 33 von Montag bis Freitag in zwei Zeitfenstern von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr. In den Abendstunden haben Vereine die Möglichkeit den Sportbetrieb wieder aufzunehmen. Am Wochenende und an Feiertagen steht den Besuchern das Hallenbad von 8 bis 11 Uhr und von 12 bis 16 Uhr zur Verfügung. In der Pause, in der alle Besucher das Schwimmbad verlassen müssen, wird das Bad grundgereinigt und desinfiziert.

D_Rheinbad_05072020

Das Rheinbad 33 öffnet am 8. Juli für die Besucher, Foto: Bädergesellschaft Düsseldorf

Wie in allen Bädern ist eine Online-Reservierung notwendig, die über die Internetseite www.baeder-duesseldorf.de erfolgen werden kann.
Es gelten die Abstands- und Hygienevorschriften der Corona-Schutzverordnung sowie eine Maskenpflicht in den ausgewiesenen Bereichen, wie im Kassenbereich und auf dem Weg zu den Umkleiden.
Der reguläre Eintritt wird unter Vorlage der Reservierungsbestätigung an der Kasse bezahlt. Dort werden auch die Personalien für eine spätere Nachverfolgung im Infektionsfall eines Besuchers erfasst. Die Tarife haben sich nicht geändert, Mehrfachcoins können weiter genutzt werden. Allerdings gelten der Basistarif (4,60 Euro) sowie der Ermäßigte Tarif (3 Euro) nicht mehr für einen ganztägigen Eintritt sondern nur für das jeweils gebuchte Zeitfenster.

Um Warteschlangen vor den Bädern zu vermeiden, bittet die Bädergesellschaft darum den Besuch online zu reservieren. Dies ist bis zu drei Tage im Voraus über die Homepage möglich. In Ausnahmefällen kann eine Anmeldung auch über ausliegende Kontaktformulare an den Bäderkassen erfolgen.

Das Hallenbad Allwetterbad Flingern nimmt ab kommenden Montag (6.7.) den Betrieb ausschließlich für den Vereinssport auf. Das Freibad ist für den öffentlichen Badebetrieb geöffnet.

Eine Wiedereröffnung der Hallenbäder Gartenhallenbad Unterrath, Münster-Therme und Schwimm’ in Bilk ist abhängig vom Start des regulären Schulbetriebes nach den Ferien. Die drei Hallenbäder sowie die Lehrschwimmbäder gehen voraussichtlich ab dem 1. September mit angepassten Öffnungszeiten wieder in Betrieb.

Zurück zur Rubrik Lokalsport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Lokalsport

D_Sportapp_1_26072020

Das Sportamt und das Garten-, Friedhofs- und Forstamt der Stadt Düsseldorf haben gemeinsam mit dem Tech-Start-up Playsports eine App entwickelt, mit denen die Düsseldorfer*innen auf einen Blick die mehr als 350 Sportflächen und Angebote im ganzen Stadtgebiet sehen können. Über die App können sich die Nutzer mit anderen Sporttreibenden vernetzen und zum gemeinsamen Training verabreden.

D_Beachvolleyball_27052020

Die erste Beach Liga in Deutschland wird vom 13. Juni bis zum 12. Juli in Düsseldorf auf der Beachvolleyball-Anlage am Arena-Sportpark ausgespielt. Zuschauer sind wegen der Corona-Auflagen nicht zugelassen, aber es wird einen Livestream geben. 16 Teams treten im Turniermodus gegeneinander an und spielen um die Meisterschaft. Karla Borger, Alexander Walkenhorst und Sven Winter aus Düsseldorf sind mit dabei.

D_Skater_Olivia_30062018_articleimage

Wie die anderen Freizeitparks war auch der Skatepark Eller seit März geschlossen. Durch die Lockerung der Coronamaßnahmen ist es am Freitag (15.5.) endlich wieder so weit: Der Skatepark öffnet wieder und bietet den Besucher*innen täglich von 10 bis 21 Uhr die Möglichkeit der Nutzung. Allerdings dürfen immer nur 30 Personen gleichzeitig auf die Anlage.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG