Sport Lokalsport

D_TT_Boll_Geisel_20180817

Das Geschenk der Borussia an OB Geisel - eine Miniatur-Tischtennisplatte - wurde direkt im Match mit Timo Boll eingeweiht.

Düsseldorf Tischtennis: OB Geisel empfängt Triple-Gewinner von Borussia Düsseldorf

Erst das Triple, dann ins Rathaus: Die Tischtennis-Profis von Borussia Düsseldorf holten die Deutsche Meisterschaft, den Pokalsieg und gewannen die Champions League. Das brachte den Dreifachsiegern am Donnerstag einen Empfang im Rathaus. Oberbürgermeister Thomas Geisel verlieh dem Borussia-Ehrenpräsidenten Dr. Fritz Wienke die Verdienstplakette. Vertreter des Teams um Trainer Danny Heister und Manager Andreas Preuß, bestehend aus Timo Boll, Kristian Karlsson und Anton Källberg, trugen sich in das Goldene Buch der Stadt ein.

Oberbürgermeister Thomas Geisel lobte die Tischtennis-Stars: „Borussia Düsseldorf hat eine sensationelle Saison gespielt und ich freue mich sehr, Spieler und Funktionäre hier begrüßen zu können, um diese ganz außergewöhnliche Leistung zu würdigen. Borussia ist Düsseldorfs erfolgreichster Verein. Borussia ist sportliches Aushängeschild und sportlicher Botschafter der Stadt, der zu Düsseldorfs Bekanntheitsgrad bis nach Fernost entscheidend beiträgt.“

Zum fünften Mal in Folge Meister

Der Gewinn der Deutschen Meisterschaft war bereits der fünfte Triumph in Folge, der 30. insgesamt. Der 3:1-Erfolg gegen TTF Liebherr Ochsenhausen bedeutete gleichzeitig Titel Nummer 71 für die Borussia. Bereits im Januar konnte der Pokalsieg gegen Saarbrücken gefeiert werden. Besonders hervorzuheben ist der Gewinn der Champions League, bei der im Finale im Mai das favorisierte Team von Fakel Orenburg aus Russland in zwei Spielen mit 3:2 und 3:1 besiegt werden konnte.
Beim Empfang ebenfalls anwesend waren Vertreter weiterer erfolgreicher Teams und Spieler der Borussia, die in der abgelaufenen Saison Meistertitel erringen konnten: Rollstuhl-Team (Deutscher Meister), Stehend Behinderte (Deutscher Meister), A-Schüler (Deutscher Meister U15), Leonie Berger (Deutsche U15-Einzelmeisterin) und B-Schüler (Westdeutscher Meister; höchste Auszeichnung bei U13).

Verdienstplakette für Dr. Fritz Wienke

D_TT_Geisel_Wienke_20180817

Dr. Fritz Wienke, hier in Begleitung seiner Frau Karin, erhielt aus den Händen von OB Thomas Geisel die Düsseldorfer Verdienstplakette.

Dem Ehrenpräsidenten der Borussia, Dr. Fritz Wienke, wurde eine besondere Ehre zuteil. Oberbürgermeister Thomas Geisel verlieh ihm die Verdienstplakette der Landeshauptstadt Düsseldorf. Der Rat der Stadt hatte die Verleihung in einer nicht-öffentlichen Sitzung am 12. Juli beschlossen. Für den Ausgezeichneten war das eine große Überraschung: Die Ehrung konnte bis zuletzt geheim gehalten werden.
Dr. Fritz Wienke war seit der Vereinsgründung im Jahre 1984 insgesamt 34 Jahre ununterbrochen Präsident von Borussia Düsseldorf. Zur Jahreshauptversammlung am 29. Mai 2018 stellte er sein Amt aus Altersgründen zur Verfügung, bleibt Verein und Vorstand aber als Ehrenpräsident weiterhin erhalten.

Start ohne eigene Halle 

In seiner Ära gewann der Club insgesamt 52 nationale und internationale Titel, darunter mehrfach das Triple bestehend aus Champions League, deutscher Meisterschaft und deutschem Pokal. Als Präsident war Dr. Wienke ständiger Wegbegleiter und Förderer des Clubs und dessen Professionalisierung von den Anfängen ohne vereinseigene Spielhalle bis zum Bau des Tischtennis-Zentrums 1994 sowie des Deutschen Tischtennis-Zentrums (DTTZ) im Jahr 2006. Die Trainings- und Wettkampfbedingungen in Düsseldorf gelten heute als beispielhaft in Europa.

Europas größtes Jugendturnier

Dr. Fritz Wienke gilt als einer der Urväter der "andro Kids Open", dem von Borussia jährlich mit über 1.500 Teilnehmern größten Kinder- und Jugendturnier Europas. Er reihte sich ein in die große Anzahl ehrenamtlicher Helfer, indem er nicht nur als Arzt vor Ort agierte, sondern auch allmorgendlich mithalf, das Frühstück für die Kinder vorzubereiten.

Engagement für den Behindertensport

In den letzten Jahren war Dr. Wienke als Präsident maßgeblich am Aufbau der Behindertensportabteilung des Vereins beteiligt. Borussia Düsseldorf ist amtierender Deutscher Mannschaftsmeister der Rollstuhlfahrer und Fußgänger. Auch der Aufbau und die Durchführung zahlreicher sozialer Projekte, wie dem Integrationsprojekt "Bunt gehts rund", fallen in seine Amtszeit.
Neben seiner Tätigkeit als Präsident fungierte Dr. Wienke als Mannschaftsarzt der Profimannschaft.

Zurück zur Rubrik Lokalsport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Lokalsport

D_DeutscheSkateboardMeisterschaften_Lenni_Janssen_20190916

Das schabende Geräusch von Holz auf Stahlrohren, Sportler, die scheinbar schwerelos in der Luft hängen und tollkühne Mädchen und Jungen auf schmalen Brettern über hartem Beton: 3500 Zuschauen kamen laut Veranstalter am Wochenende in den Skaterpark Düsseldorf Eller. Dort sahen sie die Deutschen Skateboard Meisterschaften. Mit einem großartigen Düsseldorfer Lenni Jannssen (17), der am Ende in der Disziplin „Park“ zweiter wurde – hinter dem 17-jährigen Tyler Edtmeyer aus Lenggries.

D_Kickwinkel_ergo_20180909

Sie behalten den Pokal: Die Werkself des Versicherers Ergo hat erneut das Kickwinkel-Turnier der Düsseldorfer Jonges für sich entschieden. Acht Mannschaften waren dazu angetreten. Im Endspiel gewannen die Mannen mit 4:1 über das Team von Henkel. Baas Wolfgang Rolshoven und Oberbürgermeister Thomas Geisel übergaben am Samstag (8.9.) die Trophäe. Zusammen mit der Siegerehrung gab es noch eine gute Nachricht: Die „Kickwinkel“-Initiative der Jonges geht 2019 in die Verlängerung.

D_KoeLauf_Handicap_Schulz_20180902

Grüne Leibchen statt PS-Poser, Laufschuhgetrappel statt Reifenquietschen – und dann diese frische Luft auf der autofreien Königsallee: Man könnte sich dran gewöhnen. So aber war‘s der 31. Kö-Lauf, gesponsert von den Stadtwerken, der Düsseldorf diese Sonntagslaune bescherte. Rund 2500 Läuferinnen und Läufer gingen in insgesamt fünf Wettbewerben an den Start. Die neue Chef-Lauf-Organisatorin von Düsseldorf, Sonja Oberem, machte in einem ersten Fazit „Verbesserungspotential“ aus. Sie hat auch diesen Traditionslauf von Jan Winschermann übernommen, der seit 2006 an der Spitze der Organisation stand.

Norbert Schulz hat beim Kö-Lauf fotografiert - seine Bilder in der report-D Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

Textanzeigen