Sport Lokalsport

D_Skater_01092019

Tausende Zuschauter kamen am Wochenende in der Skaterpark Eller

Düsseldorf als Zentrum der deutschen Skaterszene

Neben viel Spaß ging es am Wochenende (31.8. und 1.9.) im Skatepark Eller um die offiziellen Deutschen Skateboardmeisterschaften in den Disziplinen „Street“ und „Park“. Nächstes Jahr in Tokio wird dieser Sport zum ersten Mal olympisch und so ging es bei einigen Teilnehmern um mehr als das reine Vergnügen.

Eindrücke von den Meisterschaften finden sie hier in der report-D-Bildergalerie

D_Skate_Lenny_01092019

Lenny Janssen in Aktion

Bereits im vergangenen Jahr traf die die deutsche Skater-Elite in Düsseldorf,um auf der Anlage in Eller ihre Meisterschaften auszutragen. Rund 100 Athletinnen und Athleten gingen diesmal an den Start. Der Skaterpark gehört zu den größten in Deutschland und ist besonders bei den Park-Skatern beliebt, denn es gibt nicht viele Trainingsmöglichkeiten für sie. Das weiß auch der Düsseldorfer Lennard Janssen, der seinen Heimvorteil erneut zu einem zweiten Platz nutzte und sich die Deutsche Vizemeisterschaft in der Disziplin Park sicherte.

„Die Meisterschaft in Düsseldorf war wieder ein absolutes Highlight für die deutsche Skateboard-Szene und natürlich für mich persönlich. Die Atmosphäre im Skatepark Eller war eine ganz besondere und es war sehr schön zu sehen, wie viele Düsseldorfer sich für Skateboarding begeistern können. Mit meinem Ergebnis bin ich, auch wenn natürlich noch Luft nach oben war, zufrieden“, so Lennard Janssen.

D_Skate_Lilly_01092019

Lilly Stoephasiusverteidigte ihren Titel

Den Sieg in der Disziplin Park verteidigten die Vorjahresersten Lilly Stoephasius und Tyler Edmayer. In der Disziplin Street konnte Lea Schairer ihren Titel verteidigen. Neuer Deutscher Meister im Street darf sich der 20-jährige Berliner Justin Sommer nennen.

Insgesamt 4.000 Zuschauer sorgten für einen neuen Zuschauerrekord bei der Deutschen Meisterschaft in Eller. Insgesamt besuchten 7.000 Zuschauer die Veranstaltungen der diesjährigen Skateweek und bewiesen damit, dass das Format in Düsseldorf gut angekommen ist.

„Die Skateweek war ein voller Erfolg – mit neuem Zuschauerrekord und mit dem Düsseldorfer Lenni Janssen auf dem Treppchen, besser geht es kaum. Der Skatepark in Eller kommt bei allen sehr gut an und die Deutsche Meisterschaft ist dann das Sahnehäubchen. Es ist natürlich toll, dass wir einem Düsseldorfer Athlet die Möglichkeit geben können in seiner Heimatstadt Punkte für die Olympiaqualifikation zu sammeln. Wir drücken ihm auf seinem weiteren Weg die Daumen“, resümierte Stadtdirektor Burkhard Hintzsche.

D_Skate_Lea_01092019

In der Disziplin Street war Lea Schairer erneut erfolgreich
Martin Ammermann von der Sportstadt ist ebenfalls zufrieden und beont: „Wir haben nach der Premiere im letzten Jahr an einigen Schrauben gedreht, um die Veranstaltung noch attraktiver zu machen. Zum Beispiel mit einem neuen Veranstaltungssetup im Park. Wir freuen uns, dass das bei den Skatern und bei den Zuschauern so gut angekommen ist.“

Die Skateweek 2019 vereinte Sport und Kultur

Der Startschuss in die Skateweek fiel am Mittwochabend in der Ninasagt Galerie im Rahmen einer Art Show, bei der Stefan Marx, Roberto Cuellar und Laura Kaczmarek ihre Werke zum Thema Skateboarding ausstellten. Das Skateboard Magazin Pocket organisierte am Donnerstag im Nilsson den Pocket Book Launch. Sechs Skateboarder sind nach Portland geflogen, um sich von dort aus weiter nach Seattle und Vancouver durchzuschlagen. Ihre Eindrücke brachten sie an diesem Tag mit nach Düsseldorf.

Das erste sportliche Highlight gab es am Freitag mit dem „Real Street“-Contest, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Können auf urbanem Terrain, unter anderem direkt am Rhein beim Apollo Varieté, abseits des Skateparks zeigen konnten. Passend dazu wurde der Tag mit der Skate Video Night im HafenKunstKino abgeschlossen. Hier wurden die Premieren von lokalen und nationalen Videoprojekten gefeiert.

Alle Ergebnisse der Deutschen Skateboard Meisterschaft 2019 stehen unter www.sktwk.de zur Verfügung

Zurück zur Rubrik Lokalsport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Lokalsport

D_DrachenbootRheinbad_Zweikampf_20191109

Die Teams heißen „Die taffen Giraffen“, „Gülden Pirates“ oder „Waterproof Dragons“. Gemeinsam strafen sie an diesem Samstag (9.11.) all jene Lügen, die Tauziehen „laaangweilig!“ finden. Denn bei dieser Düsseldorfer Premiere sitzen die Mannschaften in 12,49 Meter langen und 1,16 Meter breiten Drachenbooten, die im 50 Meter-Becken des Düsseldorfer Rheinbads schwimmen. Der Wettbewerb macht vor allem das: jede Menge Spaß. Und da zumindest in der Gruppe B der insgesamt neun tapferen Ruderer-Gruppen der Pokal in Düsseldorf bleibt, ist am Ende auch die Seele der Landeshauptstadt mitten im Strom.

D_SportimPark_Schaffmeister_20191001

„Sport im Park“ sprintet von Rekord zu Rekord: Seit Mai besuchten mehr als 20.000 (Vorjahr: über 16.000) Menschen die Gesundheits- und Fitnesskurse, teilt die Stadt Düsseldorf mit. Damit habe im vierten Jahr in Folge ein neuer Teilnahmerekord aufgestellt werden können. Und der macht Teilnehmern und Organisatoren Lust auf mehr: Im Januar 2020 startet die Winterausgabe der Bewegungs-Bewegung.

D_USee_2019_Haupt_20190818

Nach fünf Jahren Sonnenschein wird’s beim verflixten sechsten Mal nass. Nicht nur für die rund 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – sondern auch für die zahlreichen Zuschauer des U-See-Schwimmens. Dieser Sonntag (18.8.) am Unterbacher See in Düsseldorf lässt sich so zusammenfassen: Eine der größten Mengen an Schwimmern trifft auf den niedrigsten See seit 30 Jahren – sagte Peter von Rappard, Geschäftsführer des Zweckverbands Unterbacher See. Mit Kevin Geiselhart ist der Vorjahressieger aus Siegen erneut der Schnellste über die 3,3 Kilometer-Königsdistanz. Er braucht 38 Minuten und 21 Sekunden. Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel trägt den dunkelblauen Bademantel und die Adiletten sehr kompetent und wagt sich auf die Ein-Kilometer-Runde. Und der von report-D entsandte Ralf Souto Pinto Soares aus Düsseldorfs Partnerstadt Chemnitz kommt als 13. am Südstrand an – in sensationellen 47 Minuten und 10 Sekunden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D