Sport Lokalsport

D_Beach_Spieler_21062018

Auch sie starten bei der Tour: Daniel Wernitz mit David und Bennet Poniewaz vom DJK TuSA 06 Düsseldorf

Sandstrand am Burgplatz: Drei Tage Beachvolleyball in Düsseldorf

Am Freitag (22.6.) fällt der Startschuss für die Techniker Beach Tour am Burgplatz. An drei Tagen gibt es auf drei Spielfeldern Beachvolleyball am Rhein.

Mit dem Turnier ist die ranghöchste nationale Beachvolleyball-Serie zu Gast in der Stadt. Vor der Kulisse am Rhein können die Zuschauer bei freiem Eintritt die Spiele verfolgen. Auf den Feldern stehen hochkarätige Beachvolleyball-Teams. Alexander Walkenhorst ist mit seinem Partner Sven Winter am Start und auch Philipp Arne Bergmann wird zusammen mit Yannick Harms (beide Rattenfänger Beachteam TC Hameln) um den Sieg kämpfen. Auch Düsseldorfer gehen beim Turnier an den Start. Mit Anna Hoja und Stefanie Hüttermann steht ein DJK-Team im Hauptfeld der Frauen, während sich Viktoria Dörschug mit Nele Hoja und Sophia Gruhn mit Lisa-Marie Haas zunächst in der Qualifikation am Freitag beweisen müssen. Hier vertreten dann auch Yannik Ahr mit Luis Kubo die Düsseldorfer Farben.

D_Beach_Platz_21062018

Die Sandplätze gleich am Rhein

Drei Tage Beachvolleyball

Turnierstart ist am Freitag (22.6.) um 10 Uhr mit den Qualifikationsspielen. In vier Dreiergruppen spielen jeweils zwölf Frauen- und Männerteams gegeneinander um den Einzug in das Hauptfeld als Gruppensieger. Das Hauptfeld ist mit sechzehn Team bestückt und die ersten Gruppenspiele starten am Freitag um 17 Uhr. Die Gruppensieger ziehen direkt in das Viertelfinale ein und die Zweit- und Drittplatzierten spielen zunächst im Achtelfinale gegeneinander. Die Finalspiele der Frauen und Männer werden am Sonntag, 24. Juni, ab 14 Uhr ausgetragen. Für 1500 Zuschauer bietet die „comdirect bank Arena“ auf dem Burgplatz Platz, der Eintritt ist kostenlos. Zusätzlich sind zwei Nebencourts aufgebaut. Für die drei Beachvolleyball-Felder wurden 900 Tonnen Sand mit rund 62 Lkw-Ladungen angefahren. Neben den Courts bietet das Beach-Village für die Zuschauer neben Verpflegung auch Gewinnspiele und Aktionen zum Mitmachen ein. Wer die Spiele nicht live vor Ort besuchen kann, hat die Möglichkeit sie im sportstadt.tv zu verfolgen.

Zeitplan

Freitag, 22.06.2018
10.00 – 17.00 Uhr: Qualifikationsspiele der Frauen & Männer
17.00 – 19.30 Uhr: Hauptfeldspiele Frauen (erste Gruppenspiele)
Samstag, 23.06.2018
09.00 – 19.30 Uhr: Hauptfeldspiele der Frauen & Männer
16.30 Uhr: Viertelfinalspiele der Frauen & Männer
Sonntag, 24.06.2018
10.00 oder 11.00 Uhr: Halbfinalspiele der Frauen
11.40 Uhr: 1. Halbfinale der Männer
12.30 Uhr: 2. Halbfinale der Männer und Spiel um Platz 3 der Frauen
14.00 Uhr: Finale der Frauen und Spiel um Platz 3 der Männer
15.00 Uhr: Finale der Männer
anschließend Siegerehrungen

Die Tour

Die Techniker Beach Tour macht bis Anfang September an insgesamt neuen Orten Station: Münster (8.-10.6.), Dresden (15.-17.6.), Düsseldorf (22.-24.6.), Nürnberg (29.6.-1.7.), Kühlungsborn (13.-15.7.), St. Peter-Ording (20.-22.7.), Leipzig (27.-29.7.), Zinnowitz (10.-12.8.) und die Deutschen Beachvolleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand (30.8.-2.9.).

Pro Turnier gibt es ein Preisgeld von 25.000 Euro, insgesamt ist die Techniker Beach Tour 2018 ist mit 260.000 Euro dotiert.

Zurück zur Rubrik Lokalsport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Lokalsport

D_SportimPark_2_02052016_articleimage_articleimage

Die Stadt zieht eine positive Halbzeitbilanz, denn die Teilnehmerzahl an den kostenlosen Gesundheits- und Fitnesskursen bei „Sport im Park“ ist um ein Drittel gestiegen. Seit dem 30. April 2018 gibt es an 17 Standorten die vielfältigen Sportangebote unter fachlicher Anleitung.

D_T3_Sieg_laura_01072018

Bei strahlendem Sonnenschein und toller Stimmung ging am Sonntag (1.7.) die 8. Auflage des T³Triathlons in Düsseldorf über die Bühne. Den Zuschauern wurden spannende Wettkämpfe geboten. Europameisterin Laura Lindemann konnte sich auf den letzten Metern ihres Wettkampfs den Titel der Deutschen Meisterin sichern. Bei den Herren hatte der Niederländer Jorik van Egdom die Nase vorn.

Eindrücke vom Tag hier in der report-D-Bildergalerie

D_Brueckenlauf_Sieger_20180630

Bei erbarmungslos stechender Sonne und entsprechend hochsommerlichen Temperaturen hat Torsten Graw den 15. Himmelgeister Brückenlauf gewonnen. Er legte die 21,1 Kilometer lange Halbmarathondistanz  in einer Stunde, 12 Minuten und 55 Sekunden zurück. Damit näherte er sich bis auf 20 Sekunden der Zeit des Vorjahressiegers Nikki Johnstone, der in diesem Jahr nicht an den Start ging. Bei den Damen war Monika Wozna vom Running Team Grafenberg die Schnellste – mit einer Zeit von 1’26:45 h.

Szenen vom Zieleinlauf des 15. Himmelgeister Brückenlaufs - zeigt die große report-D-Bildergalerie

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D