Sport Lokalsport

D_SwimRun_NSP_Start_20171001

Laufen und Schwimmen im und am U-See gibt es am Sonntag, 30. September

U-See-Düsseldorf: Triathlon ohne Fahrrad heißt SwimRun – 2. Auflage am Samstag

Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr laden die Organisatoren am Sonntag (30.9.) zur zweiten Auflage des SwimRuns am Unterbacher See ein. Gestartet wird um 10 Uhr ab Strandbad Süd.

In Skandinavien ist es schon ein Volkssport und den wollen die Organisatoren Florian Skiba und Swen Klußmeier nun auch in Deutschland etablieren. An verschiedenen Standorten geht diese Art des Triathlon 2.0 an den Start. Im vergangenen Jahr war am Unterbacher See Premiere und am Sonntag (30.9.) steht die zweite Auflage an. SwimRun ist eine Kombination von Schwimmen mit Turnschuhen in freien Gewässern und Laufen im Neoprenanzug im direkten Wechsel.

Zwei Distanzen sind im Angebot

Die Starter können am Unterbacher See zwischen den Disziplinen Classic und Sprint wählen. Classic geht über 15 Kilometer mit acht Wechsel zwischen vier Schwimmabschnitten von gesamt 1,95 Kilometern und fünf Laufabschnitten von gesamt 12,7 Kilometern. Beim Sprint legen die Sthleten acht Kilometer mit acht Wechseln zurück. 600 Meter wird in vier Abschnitten geschwommen und 7,25 Kilometer in fünf Abschnitten gelaufen.

D_Swimrun_Classic_23092018
D_Swimrun_Sprint_23092018

Fotos: Veranstalter

Es wird traditionell in Zweier-Teams gestartet. Die SwimRun Urban Challenge richtet sich neben Triathleten, Schwimmern und Läufern an alle Sportbegeisterten, die gerne einmal etwas Neues ausprobieren wollen.

Triathlon ohne Rad und in voller Montur

Florian Skiba, passionierter Triathlet, beschreibt den besonderen Reiz des SwimRuns in dem mehrfachen direkten Wechsel zu schwimmen und laufen. Und das mit der gesamten Ausrüstung und ohne Wechselzone. "Vor allem das Laufen im Neoprenanzug ist vom Gefühl her etwas Neues. Auch die erlaubten Hilfsmittel, wie Paddles und Pullbuoys, die für mehr Vor- bzw. Auftrieb beim Schwimmen sorgen, sind ein weiterer spannender Unterschied zum Triathlon", erklärt Klußmeier.

D_SwimRun_Orga_20171001

Florian Skiba und Swen Klußmeier organisieren den SwimRun

SwimRun Urban Challenge am 30.09.2018

Start und Ziel sind am Strandbad Süd des Unterbacher Sees, Am Kleinforst 310. Am Samstag können zwischen 12 und 15 Uhr die Startnummern abgeholt werden.

Ab 8 Uhr am Sonntag und bis 9:30 Uhr ist die Startnummernausgabe, der Aufbau des Start- und Zielbereichs und der Verpflegungsstände. Die Helfer treffen sich um 8:30 Uhr zum Briefing, die Wettkampfbesprechung ist um 9:30 Uhr.

Der Startschuss für Sprint fällt um 10 Uhr, der Classic-Start ist um 10:15 Uhr. Für die Sprinter endet der Zeileinlauf um 11:15 Uhr. Die Classic-Teilnehmer haben bis 12:45 Uhr Zeit ins Ziel zu kommen. Die Siegerehrung ist für 13 Uhr geplant.

Anmeldung und Informationen

Die Anmeldung für Düsseldorf ist online bis zum 26. September auf: www.swimrun-challenge.com möglich. Bei der Startnummernausgabe am Samstag besteht zusätzlich die letzte Möglichkeit der Nachmeldung.

Zurück zur Rubrik Lokalsport

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Lokalsport

D_superfly_Balken_11102018

Einen ersten Blick konnten die 300 Premierengäste am Donnerstag (11.10.) in die Superfly Air Sports Halle an der Kappeler Straße in Düsseldorf Reisholz werfen. Dort ist nicht nur ein riesiger Trampolin-Park entstanden, sondern bietet auch allen Ninja-Warrior-Fans ein ausgezeichnetes Trainingsgelände. Für alle Sportbegeisterten ist die Halle am Montag (15.10.) ab 10 Uhr geöffnet. Superfly schenkt den ersten 100 Gästen ein Frei-Ticket für ihren nächsten Besuch.

D_UrbanTrail_Oper_20180930

Düsseldorf macht sich locker. Und das Sonntagmorgens (30.9.) um 8.30 Uhr: Beim ersten Urban Trail der Stadt traten mehrere hundert Läuferinnen und Läufer an. 1500 hatten sich angemeldet. Die gut zehn Kilometer lange Strecke führte durch zahlreiche Gebäude hindurch. Es gab keine Zeitnahme. Zwischendurch konnten die Athleten Selfies machen, einige Fitnessübungen mit Trainer Alex absolvieren – oder eine extrascharfe Curry-Wurst essen. Eine Laufgruppe bekam eine exklusive Rathaus-Führung von Oberbürgermeister Thomas Geisel, der mit Startnummer 1118 antrat. Das Problem: Zunächst wollte man die Sportler im Rathaus gar nicht reinlassen.
Die schönsten Augenblicke des Urban Trail Düsseldorf 2018 – in der report-D Bildergalerie

D_DeutscheSkateboardMeisterschaften_Lenni_Janssen_20190916

Das schabende Geräusch von Holz auf Stahlrohren, Sportler, die scheinbar schwerelos in der Luft hängen und tollkühne Mädchen und Jungen auf schmalen Brettern über hartem Beton: 3500 Zuschauen kamen laut Veranstalter am Wochenende in den Skaterpark Düsseldorf Eller. Dort sahen sie die Deutschen Skateboard Meisterschaften. Mit einem großartigen Düsseldorfer Lenni Jannssen (17), der am Ende in der Disziplin „Park“ zweiter wurde – hinter dem 17-jährigen Tyler Edtmeyer aus Lenggries.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D