Wirtschaft

D_AWO_Streik_Banner_29012019

Trotz Warnstreik von über 2000 AWO-Mitarbeitern am Dienstag (29.1.) verliefen die Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft ver.di und der AWO-NRW ergebnislos. Die Gespräche wurden am Nachmittag abgebrochen. Damit sind nach Aussage der Gewerkschaft weitere Streiks wahrscheinlich.

D_Awo_28012019

Die Gewerkschaft ver.di hat in ganz Nordrhein-Westfalen die Mitarbeiter der Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Dienstag (29.1.) zum Warnstreik aufgerufen. In Düsseldorf gibt es 25 AWO-Kitas und Großtagespflegen, sowie Schulsozialarbeiter, Betreuungen Übermittag und im Rahmen des offenen Ganztags an rund 20 Schulen. Daneben zahlreiche Betreuungen im Senioren- und Behindertenbereich. In welchen Umfang diese von Streik betroffen sein werden, konnte die AWO am Montag (28.1.) nicht in jedem Einzelfall sagen. Viele Eltern wurden über mögliche Einschränkungen informiert und Notfallbetreuungen eingerichtet.

D_Kaufhof_25012019

Die Mitarbeiter des Gemeinschaftsunternehmens Karstadt und Galeria Kaufhof gehen mit einem unguten Gefühl ins Wochenende. Am Freitag (25.1.) wurden den Mitarbeitern, dem Gesamtbetriebsrat und dem Wirtschaftsausschuss das Sanierungskonzept vorgestellt. Damit verbunden ist der sofortige Ausstieg aus dem Flächentarifvertrag der Galeria Kaufhof, die deutliche Reduzierung der Kosten, die Festlegung von Essen als Standort der Unternehmenszentrale und die Notwendigkeit einen kurzfristigen Finanzbedarf in dreistelliger Millionenhöhe zu decken. Es ist vom Abbau von rund 2600 Stellen die Rede, wovon deutlich mehr Beschäftige betroffen sein dürften, da viele Mitarbeiter Teilzeit arbeiten. Welche Auswirkungen die Maßnahmen auf die Häuser in Düsseldorf haben wird, wurde noch nicht mitgeteilt.

D_Kinderrechte_Plakat_24012019

Vor 30 Jahren wurden die UN-Kinderrechtskonventionen verabschiedet. Zur Feier des Jubiläums erarbeiteten drei Düsseldorfer Schulen im Rahmen des Projektes "Kinder haben Rechte" Kunstwerke, die nun noch bis zum 30. Januar im Rahmen einer Ausstellung im Rathaus zu sehen ist.

D_Banken_Spenden_17012019

In die 20. Etage der Stadtsparkasse Düsseldorf hatte die Düsseldorfer Bankenvereinigung am Donnerstag (17.1.) 18 Initiativen eingeladen, um sie mit einen Spendenscheck für ihre Projekte zu unterstützen. Jedes Jahr wird so das Engagement für Randgruppen und Schwächere belohnt und Geld für neue Projekte gegeben.

D_SSK_Planspiel_Gruppe2_16012019

Es war ein turbulentes Börsenjahr und die Teilnehmer der 36. Auflage des Börsenspiels hatten sich der Situation zu stellen, ihr „Spielkapital“ trotz allgemeiner Verluste an den Börsen zu vermehren. Das ist den Siegern gelungen und neben dem Respekt der Kapitalmarktspezialisten der Stadtsparkasse Düsseldorf erhielten sie dafür am Mittwoch (20.1.) Preisgelder und Siegerurkunden.

D_PSD_Vortand_16012019

Die Vorstände der PSD Bank Rhein-Ruhr, August-Wilhelm Albert und Dr. Stephan Schmitz sind zufrieden mit dem vergangenen Geschäftsjahr, das voraussichtlich ein Ergebnis vor Steuern von 21 Millionen Euro ergeben wird. Doch auch die Kunden sind mit der PSD Bank zufrieden. Fast 30 Prozent Neukunden konnte die Bank begrüßen. Diese erwarten in 2019 Neuerungen, die den Servicegrad nochmals erhöhen werden. So wurden in der Filiale an der Bismarckstraße 1.300 neue Bankschließfächer errichtet und der Kontakt zur Bank ist nun zusätzlich über WhatsApp und Alexa möglich.

D_PSD_Hase1_14012019

Mit Hasen hat eine Bank normalerweise nichts zu tun, aber beim Hasen Harry ist das anders. Auf den ersten Blick sieht er aus wie ein kleines Stofftier, aber für viele Kinder ist er deutlich mehr. Denn Harry wird vom Verein Sternenzauber & Frühchenwunder an Kinder verschenkt, deren Geschwister gestorben sind. Damit noch viele Kinder den kleinen Hasen als Seelentröster und Begleiter bekommen können, unterstützt die PSD Bank Rhein-Ruhr die Initiative.

D_Streik_gates_10012019

Lange Gesichter bei den Passagieren von Condor Flug DE1456: Am Donnerstagmorgen (10.1.) führte der Weg nach Fuerteventura über Münster/Osnabrück. Bus statt Business- oder Economy-Klasse: Ein Fehlstart in den Urlaub! Mehr Glück hatten die Passagiere von DE1428 nach Teneriffa, nur 15 Minuten später: Sie durften abheben. Mehr als 380 Beschäftigte der Sicherheitskontrollen am Düsseldorfer Flughafen traten mit Beginn der Frühschicht in einen eintägigen Warnstreik. Sie fordern mehr Geld: 20 Euro pro Stunde.

D_IHKEmpfang_boecker_afhueppe20190107

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, CDU, wollte sich offenbar nicht instrumentalisieren lassen. Als Hauptredner des Neujahrsempfangs der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf sagte Schäuble am Montagmorgen (7.1.) kurzfristig ab. Offizielle Begründung: Magen/Darm. Viele der knapp 1500 Gäste erfuhren erst in der Veranstaltung, dass Schäuble nicht kommen würde. Dem zweit-mächtigsten Mann im Staate konnte die Rolle nicht gefallen, die ihm die Düsseldorfer IHK zugedacht hatte.

D_Arbeitsamt_Schild_05012016_articleimage

„2018 war ein herausragendes Jahr für den Arbeitsmarkt – auch in Düsseldorf“, erklärt Roland Schüßler, Chef der Agentur für Arbeit, bei seinem jährlichen Arbeitsmarktrückblick. „Es waren über 10.000 Menschen mehr sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Die Arbeitslosenquote lag im Jahresdurchschnitt mit 6,7 Prozent deutlich unter den Vorjahren. Es konnten aufgrund der guten Beschäftigungsmöglichkeiten enorme Fortschritte beim Abbau der Jugend- und Langzeitarbeitslosigkeit erzielt werden.“

D_AWO_03012019

In der Liga Wohlfahrt Düsseldorf sind mehr als 600 Einrichtungen in sechs Verbänden organisiert. Gemeinsam bieten sie soziale Dienstleistungen in der Landeshauptstadt an. Marion Warden übernahm zum 1. Januar das Amt der Sprecherin von Michael Szentei-Heise.

D_Rheinbahn_18122018

Die Zeiten sind hart für die Rheinbahn: In keinem Jahr gab es so viele Sitzungen des Aufsichtsrats, wie in diesem. Gemeinsam hat man sich zu einer Qualitätsoffensive entschlossen und den Wirtschaftsplan für 2019 verabschiedet. Neben dem weiteren Ausbau der Flotte und der grünen Welle für Busse und Bahnen liegt ein Augenmerk auf den Kunden. Die Rheinbahn will kundenorientierter auftreten, plant die „Erlebniskette der Fahrgäste“ aufzuarbeiten und mit Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Sauberkeit und Informationen zu punkten.

D_Rheinbahn_14122018

Wer die Stellen besetzen wird, steht noch nicht komplett fest. Aber der Aufsichtsrat der Rheinbahn hat bei seiner Sitzung am Freitag (14.12.) beschlossen, die Verantwortung des Vorstand künftig auf drei Schultern zu verteilen. Dabei wird der derzeitige Vorstand Klaus Klar weiterhin für den Bereich Personal zuständig sein.

Streik_symbol_spruehkreide

AKTUALISIERT 10.12. 10 Uhr | Bis in den Montagnachmittag (10.12.) hinein muss mit Verspätungen und Zug-Ausfällen im Bahnverkehr gerechnet werden. Zwar ist der Streik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft, EVG, offiziell seit 9 Uhr beendet. Die Züge rollen wieder. Bis die Fahrpläne im Fern- und Regionalverkehr eingetaktet sind, wird es jedoch noch eine ganze Weile dauern. Aufs Auto ausweichen klappte nicht. Auf den nordrhein-westfälischen Straßen meldete die Polizei am Montagmorgen mehr als 440 Kilometer Stau. In Mönchengladbach wird ab Montagnachmittag, 15 Uhr, die Innenstadt geräumt, weil dort ab 20 Uhr eine Weltkriegsbombe entschärft werden soll. Davon betroffen ist auch der Hauptbahnhof von Mönchengladbach.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum