Wirtschaft

agentur_arbeit_CR_BAfA_PR_21122014

Düsseldorf verzeichnete im Juli 853 Arbeitslose mehr als noch im Monat zuvor. Insgesamt waren 28.209 Frauen und Männer als Jobsuchende registriert. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,1 Prozentpunkte auf 8,9 Prozent an.

D_Sevens_Koe_20150729

Das Shoppingcenter „Sevens“ an der Düsseldorfer Königsallee hat einen neuen Eigentümer. Karstadt-Chef René Benko hat die Immobilie an CBRE Global Investors verkauft. Dies teilte Benkos Firma Signa mit. Über den Kaufpreis habe man Stillschweigen vereinbart.

D_CPDJul2015_Szene_20150725

Die Braut ist eine weiße Dame; und wird es bleiben. unique BRIDE, die neue Wedding-Linie des Neusser Modehaues, feierte am Wochenende Premiere in Düsseldorf. Eine Collection Premiere – wie die Ordertage am Rhein jetzt heißen. Drei Messen und 800 Showrooms und drei Tage voller Schauen knisterten mit den Schnitten und Stoffen, aus denen die Frühjahr- und Sommerträume 2016 sind. Dabei wurde deutlich: Wenn Düsseldorf mit der Mode verheiratet bleiben will, muss die Stadt und alle Akteure mehr tun.

D_schule_30062015

Die Liste der Baumaßnahmen an Düsseldorfer Schulen ist lang. 125 Maßnahmen an 73 Schulstandorten werden nun in den Sommerferien angegangen. 15,4 Millionen Euro gibt die Stadt dafür aus.

D_Rat_Inklusion_25062015

Wann Bildung an Schüler/innen vermittelt wird und wann es sich um Freizeitaktivitäten handelt ist der Diskussionspunkt bei der Kostenübernahme für Integrationskräfte in der Ferienbetreuung. Betroffene Eltern demonstrierten deshalb am Donnerstag (25.6) vor dem Rathaus.

Am Freitag hat es für die Düsseldorfer Schüler Zeugnisse gegeben und damit starten die Sommerferien. In vielen offenen Ganztagsschulen (OGS) im Grundschulbereich finden aber auch während der Ferien Betreuungsprogramme statt. Ob dies Freizeitaktionen sind oder zum Bildungsprozess gehören, ist eine Definitionsfrage, die weitreichende Folgen haben kann.

D_Streik_DaumenRunter_20150626

Aktualisiert: Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales untersagt der Deutschen Post AG und der DHL Delivery GmbH die Sonntagsarbeit und besteht so auf der Einhaltung des Arbeitszeitgesetzes. Das Gesetz verbietet grundsätzlich die Sonntagsarbeit. Eine Ausnahme gilt unter bestimmten Voraussetzungen für die Beförderung von Sendungen, jedoch nicht für die Abarbeitung von Streikfolgen, die grundsätzlich auch an Werktagen erfolgen kann.

D_BusBahn_23062015

Die Bürger von Düsseldorf erkennen die Notwendigkeit der Rettung von Busses und Bahnen nicht auf den ersten Blick. Kommen sie doch in den Genuss eines großen Netzes an öffentlichem Nahverkehr (ÖPNV). Die Wehrhahnlinie wird gebaut und so scheint alles in Ordnung. Doch die Zuschüsse von Land und Bund zum ÖPNV sind in Gefahr.

schueler_lightpoet_fotolia_832013w

Gleich zwei peinliche Blackouts hat sich das Regierungspräsidium Düsseldorf geleistet. Dort bot man am Montag (22.6.) großzügig Sorgentelefone für die am Freitag anstehende Zeugnisausgabe an. Dann nämlich würden die „Halbjahreszeugnisse an den Schulen ausgegeben“, hieß es in einer Mitteilung. Vermutlich hatte da jemand die Meldung vom 30. Januar 2015 schludrig überschrieben.

D_Sonntag_Poststreik_21062015

Frühaufsteher staunten am Sonntag (21.6.). Immer wieder rollten Kolonnen gelber Postfahrzeuge über die Straßen. Alle steuerten eines der Post-Paketzentren an, denn dort stapeln sich die Pakete.

D_Boehler_Gallery_20150619

Die Botschaft ist, dass die Mode-Botschaft beinahe Vergangenheit ist. Einmal noch geht es um Schnitte, Stoffe, Farben und Fantasie: vom 24. Bis 27.Juli. Doch dann war‘s das an der Rheinallee. Die Igedo zieht mit der Gallery im Januar 2016 um. Das Böhler-Areal, eine  Federnfabrik in Düsseldorf Heerdt, kommt in Mode.

D_strauss_20150619

Das Einzelhandelsunternehmen Strauss hat erneut Insolvenz angemeldet. Das Amtsgericht Düsseldorf bestellte den erfahrenen Rechtsanawalt Horst Piepenburg als vorläufigen Insolvenzverwalter. Betroffen sind rund 1.100 Mitarbeiter in 77 Filialen und einem Onlineshop.

D_Poststreik_15062015

Seit einer Woche sind die Postmitarbeiter in Streik. Deshalb bleiben auch in Düsseldorf viele Briefkästen leer. Dass die Post diese Streikaktion für Werbezwecke nutzt, lässt den Betrachter stutzen. Auf ganzseitigen Anzeigen bewirbt die Post den e-Brief, die elektronische Versendung von Briefen, die ganz ohne Postboten auskommt. Leere Briefkästen habe der Kunde nicht ver.dient – ein Hieb gegen die Gewerkschaft, der nur noch von der Aussage des Postvorstandes „Mitarbeiter seien Befüllmasse“ für die neuen Tochtergesellschaften übertroffen wird.

Offensichtlich hat die Post keine Skrupel – den eigenen Ruf zu ruinieren. Hätte der private Briefversender mehr Alternativen für den Transport seiner Post, würde der Postvorstand sicherlich vor anderen Problemen stehen.

D_Verdi_12062015

Seit Montag sind die Postler im unbefristeten Streik und wie es ausschaut, müssen die Düsseldorfer auch weiter auf Post und Pakete warten. Mit Schichtbeginn am Morgen hat die Gewerkschaft ver.di am Freitag (12.6.) weitere 1.000 Brief- und Paketzusteller in Nordrhein-Westfalen in den unbefristeten Streik gerufen. Damit beteiligen sich allein in NRW über 4.500 Beschäftigte der Deutschen Post AG an den Arbeitsniederlegungen.

D_Campustag_HHU_11062015

Die Heinrich Heine Universität Düsseldorf (HHU) feiert ihren 50. Geburtstag am Samstag, 13.6.2015. Neben einem Bürgerfest gibt es auch eine Info-Messe rund ums Studium.

D_Post_20150610

Die Streiks bei der Deutschen Post AG sind nach Gewerkschaftsangaben ausgeweitet worden. In ausgesuchten Orten der Niederlassungen Köln, Düsseldorf, Dortmund, Herford, Bonn, Duisburg, Münster, Essen, Hagen und Siegen wurden 1.000 Brief- und Paketzustellerinnen und -zusteller zu unbefristeten Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Mehrere Millionen Sendungen können nicht bearbeitet und zugestellt werden, so ver.di.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

report-d.de

Seit 2015 publiziert report-D.de | Internetzeitung Düsseldorf |24 Stunden, 7 Tage die Woche Nachrichten aus Düsseldorf, Deutschland und der Welt.
Mit einem journalistischen Qualitätsanspruch greift report-D.de die aktuellen Düsseldorfer Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Karneval auf. Ergänzt wird das topaktuelle und in einer eigenen Redaktion produzierte lokale Angebot durch die wichtigsten Nachrichten aus NRW, Deutschland und der Welt. Das redaktionelle Angebot ist auf die Bedürfnisse moderner Online-Leser abgestimmt.
600.000 Einwohner in Düsseldorf haben Dank report-D.de den barrierefreien Zugang zu lokalen Informationen. Zusammen mit unserer Partnerseite report-K.de für Köln sind wir ein starkes Doppel am Rhein.
Unsere Anzeigenkunden profitieren von unserem starken regionalen Bezug und erreichen so hohe Durchklick- und Responseraten. Dazu bieten wir im Anzeigenbereich innovative Konzepte und miteinander vernetzte Methoden an, die den Erfolg unserer Kunden steigern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum