Wirtschaft Bildung

D_Satdt_Sport_18082020

(v.l.) Frank Schaefer, Leiter des Fortuna-Nachwuchsleistungszentrums, Peter Schwabe, Präsident des Stadtsportbundes, Stadtdirektor Burkhard Hintzsche und Detlef Völkel, 1. Vorsitzender des TSV Eller stellten die Kooperation vor, Foto: Stadt Düsseldorf, Michael Gstettenbauer

Düsseldorf: Der Sportverein als Alternative zur OGS in den Grundschulen

Die Nachfrage an Betreuungsplätzen für Grundschulkinder im Anschluss an den täglichen Unterricht ist groß. Die Stadt Düsseldorf bietet bereits 638 OGS-Gruppen für fast 16.000 Schüler*innen an. Neben den Angeboten in den Grundschulen gibt es jetzt auch fünf Sportvereine, die eine Betreuung mit dem Schwerpunkt "Bewegung und Sport"anbieten.

Nach Pilotprojekt jetzt bei fünf Sportvereinen

Der SG Radschläger Düsseldorf 1970 e.V. am Räuscherweg am Zentralschulgarten der Stadt Düsseldorf hatte als Pilotverein bereits im vergangenen Jahr die Übermittagsbetreuung für Grundschulkinder angeboten. Nach den Sommerferien gehen vier weitere Vereine an den Start. Der TuS Gerresheim & Glashütte e.V. an der Heyestraße in Gerresheim, der TSV Eller 04 e.V. an der Vennhauser Allee in Eller, Fortuna Düsseldorf 1895 e.V. am Flinger Broich 87 in Flingern und ab Oktober auch der DJK AGON 08 / MSV Düsseldorf e.V. an der Sankt-Franziskus-Straße in Mörsenbroich.
Unter der Überschrift „Bewegung und Sport“ gibt es bei den Vereinen verschiedene Schwerpunkte. Fortunas Angebot ist eher leistungsorientiert, während die Breitensportvereine TSV Eller 04 e.V., TUS Gerresheim und Glashütte e.V. und DJK Sportverein Agon 08 e.V. mit benachbarten Grundschulen kooperieren.

Kooperation mit Stadtsportbund

"Der Aufbau eines Angebotes mit Sportvereinen eröffnet den Familien neue, zusätzliche und flexible Möglichkeiten der Betreuung. Der Schwerpunkt 'Bewegung' stärkt die Gesundheitsprävention, fördert die sportmotorischen Fähigkeiten und führt zu einer frühzeitigen Bindung von Schülerinnen und Schülern an den organisierten Sport in den Vereinen," betont Sportdezernent und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche.

Der langjährige Jugendtrainer und Mitarbeiter der pädagogischen Abteilung von Fortuna 1895, Hans-Joachim Krause, freut sich über die Möglichkeit den Kindern ein stressfreies Sporttraining und Zeit für soziale Kontakte zu bieten. Er lobte die Stadt Düsseldorf für diese zusätzlichen Angebote. Als Ergänzung zum konventionellen Ganztagsprogramm in den Grundschulen gibt es in den vereinsorganisierten Betreuungsangeboten nach Unterrichtsende eine verlässliche Betreuung, ein gemeinsames Mittagsessen sowie Gelegenheit zur Erledigung der Hausaufgaben. Anschließend werden vielfältige Bewegungs-, Spiel- und Sportaktivitäten auf den Anlagen der Sportvereine angeboten. Wenn die Kinder mögen, können sie später in die Fachabteilungen der Sportvereine wechseln.

Flexible Ergänzung der OGS

Für 80 Prozent aller Schüler*innen will die Stadt in der Primarstufe ein Betreuungsangebot ermöglichen. Die Kapazitäten in den Schulen reichen dafür nicht aus. Mit dem Stadtsportbund als Kooperationspartner wurden deshalb Betreuungsangebote in Jugendfreizeiteinrichtungen und Sportvereinen entwickelt. Das Angebot stellt eine Alternative für Familien dar, die sich flexiblere Betreuungszeiten für ihre Kinder wünschen. Im Gegensatz zur Offenen Ganztagsschule gibt es keine verbindliche Anwesenheitspflicht für die angemeldeten Kinder, so dass die Kinder nach vorheriger Absprache vorzeitig aus der Betreuung abgeholt werden können.

Projekt erhielt Förderpreis

Die Finanzierung der Angebote erfolgt über einen Zuschuss der Stadt an den Verein im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung sowie eine Kostenbeteiligung der Eltern der angemeldeten Kinder. Für die Sportvereine ergibt sich die Möglichkeit, sportlich orientierte Kinder bereits im Anschluss an den Unterricht an den jeweiligen Vereinsstandorten zu fördern. Insbesondere leistungssportlich ausgerichtete Sportvereine können so die individuelle Betreuung ihrer Nachwuchstalente verbessern. Fachliche Beratung und Unterstützung bei der Planung und Einrichtung der Betreuungsangebote erhalten die Sportvereine durch den Stadtsportbund Düsseldorf.
Mit der Konzeption haben sich der Stadtsportbund und das Schulverwaltungsamt erfolgreich bei dem Projekt "Sportplatz Kommune – Kinder- und Jugendsport fördern in NRW!“"beworben und werden nun in den Jahren 2020 bis 2022 gefördert.

Zurück zur Rubrik Bildung

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bildung

D_Einschulung_27082020

Durch Corona können keine Informationsveranstaltungen für Eltern angeboten werden, deren Kinder im Herbst an den Grundschulen für den Schulstart 2021 angemeldet werden. Stattdessen wird es Informationen in Form von Videos in zehn verschiedenen Sprachen über die Homepage der Stadt geben. Viele Grundschulen haben sich ebenfalls auf die digitale Form der Auskunft eingestellt.
Aktualisierung: Die Kurzfilme sind jetzt online!

D_Stettiner_5_27082020

Im Jahr 2016 starteten die ersten Fünftklässler an der neuen Gesamtschule an der Stettiner Straße. Sie nutzt die Gebäude der ehemaligen Fritz-Henkel-Hauptschule, deren letzter Jahrgang im Sommer 2021 endet. Mit umfangreichen Baumaßnahmen wurde die Schule umgebaut und neben Fachräumen auch um eine Sporthalle und eine Mensa erweitert. Mit dem Start des Schuljahres ist das Bauprojekt abgeschlossen, in das ein Investitionsvolumen von rund 25,8 Millionen Euro floss.

D_Schule_Dirzus_10082020

Wenn die Schule in Düsseldorf am Mittwoch (12.8.) nach den Sommerferien startet, ist es nicht nur ein neuer Lebensabschnitt für die 5.800 Erstklässler. Die Auswirkungen von Corona auf das ganze System Schule zeigt sich nicht nur durch die Maskenpflicht, die den Schüler*innen und Lehrer*innen auferlegt wird.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG