Wirtschaft Bildung

D_AWO_Kinderrechte_1_02082019

Am Freitag wurde das Wandbild der GGS Sonnenstraße fertiggestellt

Düsseldorf Oberbilk: Kinderrechte sind auch in den Ferien ein Thema in der GGS Sonnenstraße

Für die Schülerinnen und Schüler der städtischen Gemeinschaftsgrundschule Sonnenstraße sind Kinderrechte ein Thema. In Projektwochen und im Unterricht haben sie sich damit beschäftigt. Die rund 250 Kinder, die von der Arbeiterwohlfahrt (AWO) im Rahmen der Offenen Ganztagsschule (OGS) betreut werden, haben gemeinsam überlegt, wie man die Rechte der Kinder künstlerisch eine Mauer des Schulhofs bringen kann. Dies wurde nun in den Sommerferien realisiert und das bunte Ergebnis mit Kuchen und dem Besuch von Stadtdirektor Burkhard Hintzsche gefeiert.

D_AWO_Kinderrechte_3_02082019

Links die Angst vor der Bombe, rechts der Wunsch nach Frieden - ein Bild auf der Kinderrechtewand an der Sonnenstraße

Kinder haben ein Recht auf Schutz vor Krieg, sagt eines der Kinder, die die Mauer auf dem Schulhof an der Sonnenstraße bemalt haben. Gezeichnet hat er ein Kind, über dem eine Flugzeug zu sehen ist, unter dem eine Bombe hängt. Ein rotes Kreuz soll den Verbot der Bombe darstellen. Eine Strandszene am Meer mit Spiel und Spaß hat eine Mitschülerin von ihm gemalt. Situationen, die für viele der Grundschüler normal sind, doch sie haben gelernt, dass es nicht allen Kinder in der Welt gut geht. Gegen Umweltverschmutzung, für Gesundheit, ein glückliches zu Hause für alle, das Recht auf Gleichheit und zur Schule gehen zu können: Das und vieles mehr haben die Schülerinnen und Schüler in der (OGS) entworfen und auf die Mauer gezeichnet. Unterstützt wurden sie dabei von Marc Hennig und Fabian Buckermann vom Verein Verbunt. Die Künstler haben gerne bei der Umsetzung der Ideen geholfen. Quer über die bunten Motive steht das Wort Kinderrechte.

D_AWO_Kinderrechte_2_02082019

Das Recht auf Freizeit und Spiel

Betreut werden die rund 250 OGS-Kinder von der AWO, für die das Thema Kinderrechte in diesem Jahr – 30 Jahre nach Verabschiedung der Kinderrechtekonvention durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen – ein besonderer Schwerpunkt ist. Nadja Hübinger, Abteilungsleiterin der AWO, koordiniert die OGS-Betreuung an 17 Düsseldorfer Grund- und Förderschulen.

D_AWO_Kinderrechte_Karte_02082019

Beim AWO-Familienglobus gibt es diese Postkarten

Die Postkartenaktion „Kinderrechte ins Grundgesetz“ der AWO soll den Blick auf das Thema lenken. Mit den Karten werden Unterschriften gesammelt, die für eine zügige Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz werben, da Kinder eine Lobby brauchen.

Zurück zur Rubrik Bildung

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bildung

D_Schule_Dirzus_10082020

Wenn die Schule in Düsseldorf am Mittwoch (12.8.) nach den Sommerferien startet, ist es nicht nur ein neuer Lebensabschnitt für die 5.800 Erstklässler. Die Auswirkungen von Corona auf das ganze System Schule zeigt sich nicht nur durch die Maskenpflicht, die den Schüler*innen und Lehrer*innen auferlegt wird.

D_Regenbogenschule_3_03082020

Dass die Mädchen und Jungen der Regenbogenschule in der Kirchfeldstraße ab nächster Woche Düsseldorfs erste Clusterschule besuchen, wird die Kinder wohl wenig beeindrucken. Doch hinter dem Namen „Cluster“ verbirgt sich ein neues Konzept, dass den Kindern das Lernen erleichtern und mit deutlich mehr Spaß vermitteln soll.

D_Schulbau_Melanchthon_aussen_22072020

Eine Milliarde Euro investiert die Stadt Düsseldorf bis 2024 in den weiteren Ausbau und die Modernisierung von Schulen aller Bildungsgänge. Dabei kommen auch neue Konzepte zum Tragen, die moderne Lernformen unterstützen und beispielsweise das Thema Toiletten im Blick haben. An zahlreichen Standorten entstehen zusätzliche Sporthallen, über die sich neben den Schüler*innen auch die benachbarten Sport- und Brauchtums-Vereine freuen.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG