Wirtschaft Bildung

D_Sprachschueler_20181120

Sprachschüler suchen für Januar/Februar 2019 Zimmer in Düsseldorf.

Düsseldorf: Sprachschüler suchen Zimmer für Anfang 2019

Sechs Wochen lang intensiv Deutsch lernen: Stipendiaten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes brauchen im Januar/Februar 2019 Zimmer in Düsseldorf. Das Institut für Internationale Kommunikation (IIK) bietet die Intensivkurse und sorgt für die Unterbringung der Gäste. Bei der Knappheit an bezahlbaren Wohnungen in Düsseldorf – ein Problem!

Wenn es auf der südlichen Erdhalbkugel heiß ist, zieht es Sprachstudenten aus Südamerika, Afrika, Australien oder Neuseeland ins kühle Deutschland. „Die Suche nach Unterkünften ist bei der angespannten Situation auf dem Wohnungsmarkt aktuell nicht ganz einfach“, hat IIK-Geschäftsführer Matthias Jung festgestellt. Die gemeinnützige Weitbildungsinstitution sucht für den Zeitraum vom 6. Januar bis 16. Februar 2019 möblierte Einzelzimmer oder Apartments sowie Doppel- oder WG-Zimmer. Da das IIK vor einem Jahr in die Eulerstraße in Düsseldorf Pempelfort umgezogen ist, sind die Stadtteile Derendorf, Pempelfort und Zoo besonders gefragt.

Aus Vermietern werden Freunde

Manchmal wird aus so einer Kurzzeit-Vermietung auch mehr. Manche Vermieter schlüpfen in die Rolle von Gasteltern. „Wir haben Vermieter, die immer wieder verschiedene Nationalitäten bei sich aufnehmen. Eine Familie, die seit 2004 dabei ist, bietet jeden Samstag ein gemeinsames Frühstück an“, so Jung. Oft entstehen Freundschaften über Kontinente hinweg zwischen Vermietern und Sprachschülern.

Wer ein Zimmer oder ein Apartment frei hat oder an IIK-Kursteilnehmer vermieten möchte, bitte an service@iik-duesseldorf.de mailen oder anrufen unter 0211/566 220.

Zurück zur Rubrik Bildung

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bildung

D_MP_Sieg_12042019

Die Jugendherberge in Düsseldorf bot acht Schülerfirmen aus fanz NRW am Donnerstag (11.4.) den Rahmen zur Präsentation ihrer Produkte und Geschäftsideen. Sie hatten sich unter zahlreichen teilnehmenden Schulen hervorgetan und waren ins NRW-Finale eingezogen. Düsselcycle vom Max-Planck-Gymnasium überzeugte die Jury und gewann den ersten Platz. Damit haben sie sich zur Teilnahme am Bundeswettbewerb qualifiziert und reisen nach Berlin.

D_Aus_EHK_Karte_25032019

Für die rund 3000 Schüler*innen und die 160 Lehrkräfte an der Elly-Heuss-Knapp-Schule gehört Vielfalt zum Alltag und ist Bestandteil der Schulphilosophie. Nicht nur das bereits 2016 erworbene Siegel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist dafür ein Zeichen. Die Schule präsentiert immer wieder Ausstellungen, die das Anliegen unterstützen. Am Montag (25.3.) wurde die Wanderausstellung „Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute“ eröffnet. Sie ist noch bis zum 11. April in der Aula der Schule zu besichtigen.

D_Schule_05042016_articleimage

Die erste Anmelderunde für die weiterführenden allgemeinbildenden Schulen zum Schuljahr 2019/2020 ist abgeschlossen. Für Grundschüler der aktuellen vierten Klassen galt es einen Platz an der Schule der Wahl zu ergattern. Ob dies gelungen ist, erfahren die Eltern spätestens dann, wenn ihnen nahegelegt wird, sich beim zweiten Termin vom 19. bis 21. März an einer weiteren Schule anzumelden. Denn an sieben Gymnasien, drei Gesamtschulen und drei Realschulen liegen die Zahlen der Anmeldungen schon jetzt über der Aufnahmezahl des Vorjahres.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D