Wirtschaft Bildung

D_Gebaerdensprache_15082018

Hier wird in Gebärdensprache im Kreis "ich liebe Dich" gezeigt

Düsseldorf: VHS bietet Anfängerkurs zur deutschen Gebärdensprache an

Die Kommunikation von gehörlosen Menschen geschieht über Gebärdensprache, die lautlos erfolgt und eigene Regeln hat. Bei der VHS startet am 3. September ein Kompaktseminar über fünf Tage, in dem die deutsche Gebärdensprache vermittelt wird.

Gebärdensprache ist nicht international, jedes Land hat neben der Landessprache auch seine eigene Sprache für gehörlose Menschen. Einen Einstieg in die deutsche Gebärdensprache bietet die Volkshochschule in einem Seminar über fünf Tage.

Die Gebärdensprache hat eine eigene Grammatik, eigene Sprichwörtern und sogar eigene Dialekte. Hörende, die in irgendeiner Weise mit Gehörlosen zu tun haben, lernen in dem Kurs die Grundlagen der lautlosen Kommunikation. Dazu gehört das Fingeralphabet, die Körpersprache, die Mimik und leichte Dialogübungen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist auch als Bildungsurlaub nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz anerkannt. Der Unterricht in der Volkshochschule erfolgt auf vier verschiedenen Niveaustufen. Geleitet wird der Unterricht von gehörlosen Lehrern und Lehrerinnen.

Die Anmeldung ist unter www.duesseldorf.de/vhs oder per Fax unter 0211-8993663 möglich. Nähere fachliche Informationen gibt es bei der VHS unter der Rufnummer 0211-8993435.

Kompaktseminar "Einführung in die Deutsche Gebärdensprache"

Montag bis Freitag, 3. bis 7. September, täglich von 9 bis 15.45 Uhr

VHS am Hauptbahnhof, Bertha-von-Suttner-Platz 1, Raum 2.22.

Der Kurs kostet 180 Euro, Informationen über mögliche Ermäßigungen gibt es bei der VHS

Zurück zur Rubrik Bildung

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bildung

D_Schule_05042016_articleimage

Die erste Anmelderunde für die weiterführenden allgemeinbildenden Schulen zum Schuljahr 2019/2020 ist abgeschlossen. Für Grundschüler der aktuellen vierten Klassen galt es einen Platz an der Schule der Wahl zu ergattern. Ob dies gelungen ist, erfahren die Eltern spätestens dann, wenn ihnen nahegelegt wird, sich beim zweiten Termin vom 19. bis 21. März an einer weiteren Schule anzumelden. Denn an sieben Gymnasien, drei Gesamtschulen und drei Realschulen liegen die Zahlen der Anmeldungen schon jetzt über der Aufnahmezahl des Vorjahres.

D_Jungend1_20022019

35 Projekte werden am Mittwoch, 20. Februar, im Rahmen des Regionalwettbewerbs Jugend forscht von Jungforschern und -forscherinnen präsentiert. Gastgeber sind die Stadtwerke Düsseldorf, die in ihrer Turbinenhalle Raum für den Nachwuchs bieten.

D_Smartscamps_06022019

„SMART CAMP – Create & play responsibly“ heißt das dreitägige Projekt, bei dem die Oberstufenschüler der Freien Christlichen Gesamtschule den verantwortungsvollen, sicheren und gesunden Umgang mit digitalen Spielangeboten lernen sollen. Das Camp soll die Chancen neuen Medien vermitteln, aber auch für die Risiken sensibilisieren.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D