Wirtschaft Bildung

D_Demo_EDS_23102015

Mehr Lehrkräfte fordert die Demonstration am 28.10.2015

Düsseldorf im Bildungsnotstand: Eltern demonstrieren am 28. Oktober

Die Elternschaft Düsseldorfer Schulen (EDS) ruft für Mittwoch (28.10) zur Demonstration für eine bessere Ausstattung der Schulen mit Lehrkräften auf. Die Demonstration startet um
16.30 Uhr vor dem DGB-Haus, Friedrich-Ebert-Str. 34-38, und zieht zum Landtag.

Die EDS beklagt, dass viele Fächer an den Schulen nicht oder nur sporadisch unterrichtet werden können. Lehrerstellen fehlen und ein hoher Krankenstand kommt hinzu. Durch die Verkürzung der Referendariatsausbildung fallen zusätzliche Kräfte weg. Steigende Schülerzahlen füllen die Klassen bis an die Kapazitätsgrenzen, Unterrichtsausfall ist an der Tagesordnung. Die Schulen müssen ihre Eingangsklassen regelmäßig aufstocken, um Platz für alle Schüler zu bieten. Zwar stellt das Schulministerium zusätzliche Stellen für Lehrkräfte in Aussicht, aber das ist nach Meinung der Eltern immer noch nicht ausreichend. Themen wie die Umsetzung der Inklusion und der Bedarf an Fachlehrern für Schüler mit fehlenden Deutschkenntnissen verschärfen die Situation zusätzlich.

Um eine ausreichende Versorgung der Schüler zu gewährleisten und den Unterrichtsausfall deutlich zu reduzieren, fordert die EDS von der Landesregierung:
•  Mehr Lehrkräfte an den Schulen zur Erfüllung einer Deckung von 105 Prozent
•  Mehr Sozialpädagogen/Innen zur Umsetzung der Inklusion
•  Mehr ausgebildete Fachkräfte im Bereich DAZ/DAF zur Integration
•  Rückkehr zu einer Referendar-Ausbildung von 24 Monaten

Die Demonstration zieht am Mittwoch, 28. Oktober 2015. Treffpunkt ist zwischen 16 und 16.30 Uhr vor dem DGB-Haus, Friedrich-Ebert-Straße 34-38, 40210 Düsseldorf, in der Nähe des Hauptbahnhofs. Von hier aus geht es über die Graf-Adolf-Straße zum Landtag. Auf der Landtagswiese wird es gegen 17:00-17:30 Uhr eine Kundgebung geben. Die Veranstaltung endet gegen 18:30 Uhr.

Die Organisatoren empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Weitere Information finden sie hier.

Zurück zur Rubrik Bildung

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bildung

D_buecherei_05052015

1,4 Millionen Leser kamen zu Fuß, weitere 2,1 Millionen flogen virtuell durchs Netz herbei: Die Stadtbücherei Düsseldorf lieh im Jahr 2016 exakt 4,97 Millionen Bücher, CDs, Kassetten, Platten, Disketten, Videos aus. Zum Vergleich: 2014 waren es 5,21 Millionen Medien, im Jahr 2015 5,36 Millionen.  

D_Field_Stueck_29052017

Eine Liebesgeschichte mit Happy End, ein Banküberfall und auch eine Horrorgeschichte gehörten zu den fünfzehn Hörspielen, die die Schüler und Schülerinnen der Klasse 4a der KGS St. Peter in Friedrichtstadt im Rahmen ihres Projekts "Field Trip" erstellt haben. Doch sie lasen nicht einfach nur die selbstgeschriebenen Geschichten vor, sie verarbeiteten auch die Töne, zu sie zuvor überall in der Stadt gesammelt hatten.

D_Bildung_Demo_viele2_06052017

"Wir sind hier. Wir sind laut. Weil man uns die Bildung klaut" schallte es am Samstagmittag (6.5.) in der Düsseldorfer Innenstadt, als etwa 350 Teilnehmer ihren Protestzug für eine bessere Bildung starteten. Die Landesschüler*innenvertretung von Nordrhein Westfalen (LSV NRW) hatte gemeinsam mit Elternverbänden und den Landes Asten zu der Demonstration aufgerufen. Da es um schlechte Ausstattung der Schulen, Unterrichtsausfall und viele andere Defitzite geht, hatten die Veranstalter auf deutlich mehr Resonanz gehofft.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D