Wirtschaft Bildung

D_kinder-_und_jugendhilfetag_18112015

(v.l.) Stadtdirektor Burkhard Hintzsche, Karin Böllert (Vorsitzende der AGJ), Johannes Horn (Leiter Jugendamt) und Peter Klausch (Geschäftsführer AGJ)

Düsseldorf ist Veranstaltungsort für die 16. Kinder- und Jugendhilfetage 2017

Düsseldorf wird vom 28. bis 30. März 2017 Gastgeber für Europas größten Kinder- und Jugendhilfegipfel.

Rund 50.000 Besucher werden an den drei Veranstaltungstagen der 16. Kinder- und Jugendhilfetage erwartet. Er richtet sich an die Fachkräfte, die in diesem Bereich arbeiten, aber auch an interessierte Menschen. Die Veranstaltungen sind Fachkongresse und Fortbildungen. Die Themen Kinderarmut, Ganztagsbildung, Inklusion, neue Wege der Finanzierung, der demographische Wandel und die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen staatlichen Stellen und Freien Trägern werden behandelt. In Deutschland arbeiten rund 800.000 Menschen in der Kinder- und Jugendhilfe.

Stadtdirektor Burkhard Hintzsche sieht Düsseldorf als gutes Umfeld für die Veranstaltung. "Wir unterstützen Eltern bei der Erziehung, Betreuung, Förderung und Bildung von Kindern und Jugendlichen, um gute Lebensbedingungen zu schaffen und Teilhabe zu ermöglichen“, erklärte er bei der Vorstellung des Termins.

Ausrichter des Kinder- und Jugendhilfetages ist die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AJG). Das Motto der 16. Auflage der Veranstaltung im Messe- und Kongresszentrum lautet "22 MIO. JUNGE CHANCEN – gemeinsam. gesellschaft. gerecht. gestalten." Entwickelt wurde das Motto von einer Expertengruppe, die damit ein gesellschaftspolitisches Signal setzen will. Erziehung, Bildung, Teilhabe und Inklusion seien Voraussetzung, damit alle 22 Millionen jungen Menschen die bestmöglichen Chancen für ihr Aufwachsen erhalten, erklärte die AGJ-Vorsitzende Prof. Dr. Karin Böllert.

Den damit verbundenen Herausforderungen wird sich die Kinder- und Jugendhilfe auf dem Fachkongress gemeinsam mit anderen Akteuren aus Politik, Zivilgesellschaft, Schule, Wissenschaft, Wirtschaft und den Medien stellen.

Zurück zur Rubrik Bildung

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bildung

D_Schule_05042016_articleimage

2.142 Grundschüler der vierten Klassen und ihre Eltern besuchten in dieser Woche eines der 18 Düsseldorfer Gymnasien, um sich für das nächste Schuljahr anzumelden. Das sind deutlich mehr als im Vorjahr. Das neue Gymnasium an der Schmiedestraße belegte dabei mit 137 Anmeldungen den fünften Platz in der Elterngunst.

D_Sparkasse_2_08022017

Zur 34. Ausgabe des Planspiels Börse der Stadtsparkasse Düsseldorf haben sich rund 700 Schüler und Studenten als Analysten versucht. Es galt das Startkapital innerhalb von zehn Wochen zu vergrößern. Die erfolgreichsten Teams wurden nun ausgezeichnet.

D_Pittermann_beide_14012017

Englisch gehört mittlerweile bereits in der Grundschule zum Unterrichtsinhalt, doch die Düsseldorfer Mundart gerät immer mehr in Vergessenheit. Diese alte Tradition am Leben zu erhalten haben sich die Bilker Schützen vorgenommen. Sie luden am Freitag (13.1.) zur ersten Unterrichtsstunde der Pittermann‘s Scholl ein.

report-D: Social Media / RSS

Düsseldorf, Helau!

Tausend und ein Karnevalsbild