Wirtschaft Bildung

D_Pittermann_beide_14012017

(v.l.) Michael Schwarz und Hans Dieter Caspers konnten schon beim ersten Einschulungstermin viele Schüler ins neue Klassenbuch eintragen

Düsseldorfer Schützen pflegen die Mundart: Pittermann’s Scholl gegründet

Englisch gehört mittlerweile bereits in der Grundschule zum Unterrichtsinhalt, doch die Düsseldorfer Mundart gerät immer mehr in Vergessenheit. Diese alte Tradition am Leben zu erhalten haben sich die Bilker Schützen vorgenommen. Sie luden am Freitag (13.1.) zur ersten Unterrichtsstunde der Pittermann‘s Scholl ein.

Vom Briefwechsel zur Schulgründung

Die Heimatverbundenheit der Schützen in Bilk hat Ehrenchef Hans Dieter Casper, Frank Engels, den 2.Chef Michael Schwarz und Sebastian Thöne auf völlig neue Pfade geführt: Sie gründeten eine Mundartschule. Bereits in ihrer Schützenzeitung gehört der Briefwechsel zwischen dem „leewen Pittermann“ und dem „leewen Schützenchef" zur gern gelesenen Rubrik. So lag es nahe, den Pittermann als Namenspate für das Projekt zu nehmen.

D_Pittermann_Klasse_14012017

Zahlreiche Schüler waren zur Einschulung gekommen

Nachdem die Website programmiert, die Einladungen verschickt und das Klassenbuch besorgt war, ging es am Freitag (13.1.) im Archiv der Bilker Schützen zur ersten Unterrichtseinheit. Reges Interesse sorgte für eine Klassengröße von fast 50 Schülern und die waren „altersgemischt“ zwischen 18 und 85 Jahren. Unter ihnen auch den Papst des Düsseldorfer Platt, Heinrich Spohr, und von den Mundartfreunden der Vizebaas Gerd Schlüter.

Theorie und Praxis

Nach der Begrüßung machte Michael Schwarz das Klassenziel deutlich, nämlich das Interesse für das „Platt sprechen“ zu wecken und Türöffner für Weiterführendes zu sein. Dabei versteht sich die „Pittermann’s Scholl“ quasi als Vorschule zu den etablierten Mundartschulen, bei denen noch mehr in die Feinheiten des Düsseldorfer Platt eingegangen wird. Die erste Unterrichtseinheit bestritten Willi Heinen, alias Leewe Pitter, und Hans Dieter Capsers, Ehrenchef der Bilker Schützen, die Namenspaten der Idee.

D_Pittermann_Caspers_14012017

Hans Dieter Caspers am Lehrerpult

Caspers gab im Anschluss einen Einblick in den Sprachgebrauch und erstaunte so manchen Anwesenden mit der Herleitung der Ur-Sprache des Platt. Doch auch gesprochen wurde viel und die ein oder andere „Vokabel“ notierten die Schüler. Die Hausaufgaben verstehen sich von selber: Platt sprechen, wann immer es geht und auch Sprachunkundige mit einbeziehen.

D_Pittermann_Heft_14012017

Die Schüler schrieben fleissig mit

Weitere Unterrichtseinheiten

Weitere Unterrichtseinheiten sind geplant. Bei der nächsten Schulstunde im März wird es auch Gesang geben. Dieter Lorenz als Tambour Major und Helga Sökefeld sind als „Lehrmeister“ eingeplant. Das Datum wird noch bekannt gegeben. Es werden separate Einheiten unterrichtet, so dass der Einstieg jederzeit möglich ist und auch neue Schüler jedem Alters stets willkommen sind.

Informationen dazu finden sie hier: www.pittermanns-scholl.de oder auf Facebook unter www.facebook.com/pittermannsScholl .

Zurück zur Rubrik Bildung

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Bildung

D_SSK_Planspiel_Gruppe2_16012019

Es war ein turbulentes Börsenjahr und die Teilnehmer der 36. Auflage des Börsenspiels hatten sich der Situation zu stellen, ihr „Spielkapital“ trotz allgemeiner Verluste an den Börsen zu vermehren. Das ist den Siegern gelungen und neben dem Respekt der Kapitalmarktspezialisten der Stadtsparkasse Düsseldorf erhielten sie dafür am Mittwoch (20.1.) Preisgelder und Siegerurkunden.

D_Sprachschueler_20181120

Sechs Wochen lang intensiv Deutsch lernen: Stipendiaten des Deutschen Akademischen Austauschdienstes brauchen im Januar/Februar 2019 Zimmer in Düsseldorf. Das Institut für Internationale Kommunikation (IIK) bietet die Intensivkurse und sorgt für die Unterbringung der Gäste. Bei der Knappheit an bezahlbaren Wohnungen in Düsseldorf – ein Problem!

D_Waldschule_weit_14112018

Dass der Schulbau in Düsseldorf mit Hochdruck verfolgt wird, zeigen die zahlreiche Neubauten und Sanierungen in allen Stadtteilen. Doch im Wildpark in Grafenberg entsteht ein ganz besonderer Lernort: Die neue Waldschule.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D