Wirtschaft Unternehmen

D_Aldi_Modenschau_20160406

10 Models, 27 Teile, ein Abend bei Aldi an der Kö: Modenschau für Jette Joops Kollektion, deren Verkauf bald startet

An der Düsseldorfer Kö ist Aldi in Mode: Modenschau der Joop-Kollektion

Maître Markus Berlinghof nahm kein Pfefferminzplätzchen vor den Mund. Was ihm da durchs Glas perlte, erinnerte Deutschlands Sommelier des Jahres 2013 an bitteren, grünen Apfel. Das Urteil über Discount Champagner Veuve Durand: „hohe Trinkbarkeit, aber zu wenig Eigencharakter“. Nun gibt es bei Aldi die Mode zum Perlwein: Jette Joop hat der Kette 27 Teile auf den Leib geschneidert. Hosen, Blusen, Kleider – für unter 20 Euro das Stück.

Damit ist Aldi an der Kö nun doppelt in Mode: Der Champagner für charakterlose 13 Euro die Buddel wird kistenweise in den Kofferraum des geleasten Firmen-Boliden geworfen. Madame hat in der Zwischenzeit die Wahl zwischen Schwarz, Weiß, pastelligem Rosa, zartem Hellblö – oder dem kleinsten gemeinsamen Nenner: Grau.

Laufsteg im Supermarkt

Ein Event rückte das Discount-Design ins Rampenlicht. Aldis Kö-Filiale – natürlich, wer denn sonst – spielte einen Abend lang Laufsteg. Zehn Models stapften mit geschlossenen Augen zwischen Bierdosen und Chips-Tüten hindurch, um nicht allein vom Anblick an den Hüften anzusetzen. 200 labten sich am Aldi-Buffet.
Jette Joop gab sich konsumbegeistert: „Für mich ist der Kauf der Applaus. Ich denke, dass anspruchsvolle Mode nicht für einen speziellen Käuferkreis vorbestimmt sein sollte. Jeder Mensch hat das Recht auf gutes Design.“ Ein komplettes Outfit bis zur Kleidergröße 44/46, inklusive der Wahl zwischen drei verschiedenen Taschen-Styles für unter 100 Euro – mehr „Demokratie“ war selten in der Haute Couture.

Wer hat es produziert?

Über die, die es genäht haben, schweigen sowohl der Discounter als auch die Designerin im verteilten Pressematerial. Eine konkrete Nachfrage per Mail nach Herstellungsort und Arbeitsbedingungen ließ Aldi, immerhin unter den Top-Ten der Textilhändler in Deutschland, bis in den Nachmittag hinein unbeantwortet. In der Firma von Jette Joop hieß es, man habe lediglich das Design beigesteuert. Angeblich hat der Dienstleister Miles in Hamburg die Produktion organisiert.

Zurück zur Rubrik Unternehmen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Unternehmen

D_DUS_11042021

Am 11. April jährt sich zum 25. Mal das Brandunglück am Düsseldorf Flughafen, bei dem 17 Menschen ihr Leben verloren und über 80 Personen zum Teil schwer verletzt wurden. Der Flughafen hielt eine stille Gedenkstunde ab und lud die Mitarbeitenden. Fluggäste und Besucher mit Lautsprecherdurchsagen um 15:31 Uhr eine Minute im Gedenken an die Opfer innezuhalten. Zu dieser Uhrzeit ging am 11. April 1996 der erste Alarm bei der Flughafenfeuerwehr ein. NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst legte gemeinsam mit dem Vorsitzender der Flughafengeschäftsführung, Thomas Schnalke, dem Aufsichtsratsvorsitzenden des Flughafens, Rolf Tups und Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller im Gedenkraum des Airports einen Kranz nieder. Anschließend stand der Gedenkraum den Angehörigen der Opfer zur Verfügung.

D_Rheinterrassen_17122020

Viele Menschen freuen sich bereits auf die Zeit nach Corona, wenn wieder gemeinsam gefeiert werden kann. Besonders für Brautpaare waren die vergangenen Monate eine Herausforderung, denn große Feste waren verboten. Deshalb haben viele den „schönsten Tag im Leben“ verschoben. Die Rheinterrassen wollen sich nach der Corona-Pademie verstärkt privaten Feiern öffnen und stellen nun ihr Konzept vor.

D_Rheinbahn_Halloe_oben_01042021

Ein Schock für die Rheinbahn im Jahr ihres 125. Geburtstages: Kurz nach Mitternacht am 1. April wurde die Abstellhalle für Busse auf dem Betriebshof in Heerdt ein Raub der Flammen. Trotz ausgelöster Brandmeldeanlage konnte die Feuerwehr nur dafür sorgen, dass die Flammen nicht auf das benachbarte Straßenbahndepot übergriffen. Die Halle mit 38 Bussen brannte komplett aus. Der Betrieb geht trotzdem weiter, betonte Rheinbahn Vorstand Klaus klar. Schon am Donnerstagvormittag lief der Busverkehr in Düsseldorf wieder nach Plan.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG