Wirtschaft Unternehmen

D_PSD_Hase1_14012019

Harry dient als kleiner Seelentröster und hilft Geschwisterkinder bei der Verarbeitung ihrer Trauer, Foto: Verein Sternenzauber & Frühchenwunder/Facebook

Düsseldorf: Die PSD Bank Rhein-Ruhr, der Hase Harry und die Sternenkinder

Mit Hasen hat eine Bank normalerweise nichts zu tun, aber beim Hasen Harry ist das anders. Auf den ersten Blick sieht er aus wie ein kleines Stofftier, aber für viele Kinder ist er deutlich mehr. Denn Harry wird vom Verein Sternenzauber & Frühchenwunder an Kinder verschenkt, deren Geschwister gestorben sind. Damit noch viele Kinder den kleinen Hasen als Seelentröster und Begleiter bekommen können, unterstützt die PSD Bank Rhein-Ruhr die Initiative.

Der Verein "Sternenzauber & Frühchenwunder“ engagiert sich bundesweit für Sternenkinder und zu früh geborene Babys, die sich noch ins Leben kämpfen müssen, berichtet Mandy Kremer, Vorsitzende des Vereins. In Deutschland führen nur etwa 67 Prozent der Schwangerschaften zur Geburt eines gesunden Kindes. Schätzungsweise 30.000 Kinder ziehen in Deutschland jährlich zu den Sternen, weil sie während der Schwangerschaft, der Geburt oder kurze Zeit später versterben. Wenn eine Schwangerschaft nicht 40 Wochen dauert, sondern die Kinder viel zu früh zur Welt kommen, beginnt die ehrenamtliche Arbeit des Vereins „Sternenzauber & Frühchenwunder“.

D_PSD_Hase_14012019

Mandy Kremer und PSD-Vorstand August-Wilhelm Albert mit dem Hasen Harry

Neben der Anfertigung von passender Frühchen-Kleidung und dem Basteln von Andenken für die Kinder, die es nicht schaffen, kümmert sich der Verein auch um die trauernden Geschwisterkinder. Für das Projekt „Ein Ohr für verwaiste Geschwisterkinder“ haben sie ein Buch mit dem Titel „Wie Harry Hase zu den Sternen kam“ drucken lassen, mit dem Eltern in den betroffenen Familien das Thema kindgerecht vermitteln können. Dank der Spende durch die PSD Bank Rhein-Ruhr gibt es nun zum Buch auch den kleinen Seelentröster Harry Hase als Begleiter.

Die Ehrenamtler des Vereins haben Kontakt zu rund 400 Krankenhäusern, Hebammen, Hospizen, Frauenärzten und Bestattern in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Luxemburg. Mehr als 1000 Hasen konnten bereits verteilt werden und der Verein freut sich, nun noch mehr Kindern dieses Kuscheltierchen schenken zu können.

Zurück zur Rubrik Unternehmen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Unternehmen

D_Flughafen_Condor_20190923

Der Flughafen Düsseldorf meldet normalen Flugbetrieb. Zehn Condor-Maschinen hätten Düsseldorf Lohausen am Montagmorgen (23.9.) planmäßig verlassen. Acht weitere Ferienflieger werden über Tag folgen. Allerdings durften laut Condor nicht alle Urlauber mit gültiger Bordkarte einsteigen.

Originaltext der Condor Reiseinformation:

Hinweis für Gäste, die eine Reise mit Thomas Cook, Neckermann, Oeger Tours, Air Marin und Bucher Reisen gebucht haben:
Condor wurde von Ihrem Reiseveranstalter informiert, dass eine Gewährleistung zur Durchführung Ihrer Reise heute und morgen (23.9. und 24.9., d.Red.) nicht gegeben ist. Wir dürfen Sie daher für Ihren Flug ins Zielgebiet nicht annehmen, was uns außerordentlich leid tut.Den Rückflug können Thomas Cook Pauschalreisegäste wie geplant antreten.

D_Pinkward_19082019

Das Düsseldorfer Gaskraftwerk Lausward ist seit vier Jahren in Betrieb und gehört zu den modernsten und effizientesten Anlagen der Welt. Wie nun auch die turnusmäßig Inspektion mit Hightech optimiert wird, besichtigte Prof. Dr. Andreas Pinkwart, NRW-Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, am Montag (19.8.). Im Block Fortuna testet Turbinenhersteller Siemens einen Präzisionsroboter und weitere Innovationen.

D_Parken_DUS_13082019

Nachdem der Flughafen vor einem Jahr mit der Schrankenregelung auf der Ankunfts- und Ablugebene zuerst für Staus gesorgt hatte, sorgt das System mittlerweile für mehr Ordnung vor den Terminals. Nun erfolgt eine weitere Optimierung. Die Kennzeichen der Fahrzeuge werden bei der Einfahrt in die Zone gescannt und wer unter zehn Minuten parkt, für den heben sich bei der Ausfahrt automatisch die Schranken. So soll die Verkehrssituation noch entspannter werden.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D