Wirtschaft Unternehmen

D_Holo_Laden_28112018

Ab Samstag 15 Uhr kann im Holocafé, Am Wehrhan 41, gespielt werden

Düsseldorf: Virtual Realitiy als Teamspiel im neuen Holocafé

Das Computerspiele durchaus eine Freizeitbeschäftigung für die ganze Familie oder Gruppen sein können, zeigt das Team des neuen Holocafés Am Wehrhahn. Denn die Spiele sind als Erlebnis für mehrere Mitspieler entwickelt, alle mit USK 6 und ein Spaß für jedes Alter. Am Samstag, 1. Dezember, eröffnet das Holocafé um 15 Uhr und bietet dann die Gelegenheit die Spiele kostenlos zu testen.

D_Holo_3Chef_28112018

Jessica Karger, Sebastian Kreutz und Oliver Eberlein haben das Unternehmen Holocafé gegründet

Es ist der Flagshipstore des Holocafés, der am Samstag (1.12.) Am Wehrhahn 41 eröffnet. Filialen gibt es bereits in Aachen, Troisdorf und Bochum. Doch in Düsseldorf ist neben der Entwicklungsabteilung der besonderen Spiele nun auch das besondere Café auf rund 300 Quadratmeter Fläche zu finden. Nach drei Jahren Entwicklungsarbeit freuen sich die drei Start-Up-Unternehmer Oliver Eberlein, Jessica Karger und Sebastian Kreutz, dass es nun endlich los geht.

D_Holo_Chef_Geisel_28112018

Zum Pre-Opening schaute auch Oberbürgermeister Thomas Geisel bei dem Start-Up vorbei

Das futuristisch gestaltete Café ist im vorderen Bereich zu finden und bietet Platz zum Verweilen bei Kaffee sowie süßen und herzhafte Waffeln. Im hinteren Bereich sind vier „Holo-Suiten“, in denen gespielt werden kann. Im Angebot ist das SpielEscape the Lost Pyramidvon Ubisoft Blue Byt und vier eigene Entwicklungen „Fun Factory“, „Chaos Commando“, „Holo Arnea“ und Carpe Lucem“. Die Spiele versprechen sowohl Profi-Gamern wie auch Neulingen Virtual Reality Spielspaß mit Brille. Im Holocafé können Spieler jeden Alters erste VR-Erfahrungen sammeln.

D_Holo_ChaosCommando_28112018

Hier ein Blick in das Spiel "Chaos Commando", Foto: Holocafé

„Alle unsere Spiele sind extra so aufgebaut, dass die Bewegungen der Spieler eins zu eins umgesetzt werden. Dadurch fühlt es sich für die Gruppe nach einem durch und durch echten Erlebnis an und wir können das Problem der VR-Übelkeit lösen, das bei anderen Erlebnissen auftreten kann“, so Geschäftsführer Oliver Eberlei. Im Holocafé spielt man nicht alleine, die Spieler können sich im Spiel gegenseitig als Charaktere sehen und dadurch miteinander interagieren. Mimik und Gestik der Spieler werden in die virtuellen Spiele übertragen. Ob es dabei um das gemeinschaftliche Erreichen eines Highscores geht oder eine Abenteuer erlebt wird, hängt ganz von der Wahl des Spiels ab.

D_Holo_Spiel_28112018

Mit VR-Brille und je einem Controller in der rechten und linken Hand treffen sich die Mitspieler in der virtuellen Welt

Im Bereich des Cafés können Besucher testweise für ein paar Minuten in die virtuelle Realität eintauchen. Dafür wird ein spezieller Testbereich eingerichtet, der einen Eindruck von den Spielen geben soll.

Gratis-Sessions zur Eröffnung

Zur Eröffnung des Flagshipstores bietet das Holocafé am 1.Dezember zwischen 15:00 Uhr und 20:00 Uhr die Möglichkeit, die VR-Erlebnisse gratis zu testen und dabei sogar Gutscheine zu gewinnen.

Der Besuch im Holocafé kann online gebucht werden oder man kommt spontan vorbei. Die Preise für 30 Minuten Spiel liegen bei 12 Euro für Erwachsene und 9 Euro für Kinder bis 11 Jahre.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 16 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag von 12 bis 22 Uhr.

Weitere Informationen finden sie hier.

Das Holocafé

Die Geschichte der Marke Holocafé begann vor drei Jahren mit einem Pop-Up Store in den Bilker Arkaden, durch den Franchise-Kooperationen in Aachen, Troisdorf und Bochum entstanden. 2019 wird ein weiteres Café in Köln eröffnen. Das Team des Holocafés entwickelt ihr Konzept stetig weiter. So sind Touch-Tische für den Café-Bereich in Planung, über die Bestellungen getätigt und Spiele gespielt werden können. Auch für die Spiele in der virtuellen Realität wird an weiteren Lösungen gearbeitet, so dass künftig noch mehr Spieler gleichzeitig auf einer noch größeren Fläche VR-Erfahrungen miteinander erleben können.

Zurück zur Rubrik Unternehmen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Unternehmen

D_Netzgesellschaft_3_23032019

Aufgrund von versiegenden Förderquellen wird sich in Deutschland in den nächsten Jahren die Erdgasversorgung von L-Gas auf H-Gas ändern. Nicht nur die Düsseldorfer Gaslaternen sind davon betroffen, auch die Geräte der Kunden, die mit Erdgas betrieben werden. Rund 155.000 Gasheizungen muss die Netzgesellschaft daher in den nächsten Jahren prüfen und technisch anpassen. Da im Juli die ersten Kundenbesuche starten, informiert die Netzgesellschaft schon jetzt, was bei der Prüfung geschieht. Dabei wird auch vor Verbrechern gewarnt, die gegebenenfalls die Umstellung nutzen wollen, um kriminell tätig zu werden.

D_SSK_Stele_19032019

Bei ihrer Bilanzpressekonferenz am Dienstag (19.3.) zeigten sich die Vorstände der Stadtsparkasse Düsseldorf zufrieden mit dem zurückliegenden Geschäftsjahr. Die Summe der Neukredite knackte erstmals die zwei Milliardenmarke, ein voraussichtlicher Gewinn vor Steuern in Höhe von 71 Millionen Euro und steigende Kundenzahlen sorgten für entspannte Gesichter in der Chefetage.

D_Rat_Sana_SPD_07032019

Bisher sind 49 Prozent der Sana-Kliniken in Benrath und Gerresheim im Besitz der Stadt Düsseldorf. Doch im nicht-öffentlichen Teil der Ratssitzung wurde am Donnerstag (7.3.) beantragt, davon 23,9 Prozent für sieben Millionen Euro zu verkaufen. Die Diskussion zu den Plänen wurde auf Antrag recht kontrovers im öffentlichen Teil der Sitzung geführt.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D