Wirtschaft Unternehmen

D_PSD_Vortand_16012019

Dr. Stephan Schmitz und August-Wilhelm Albert stellten in einem Pressegespräch viele Neuerungen für die Kunden vor

PSD Bank Rhein-Ruhr sorgt mit noch mehr Service für zufriedene Kunden

Die Vorstände der PSD Bank Rhein-Ruhr, August-Wilhelm Albert und Dr. Stephan Schmitz sind zufrieden mit dem vergangenen Geschäftsjahr, das voraussichtlich ein Ergebnis vor Steuern von 21 Millionen Euro ergeben wird. Doch auch die Kunden sind mit der PSD Bank zufrieden. Fast 30 Prozent Neukunden konnte die Bank begrüßen. Diese erwarten in 2019 Neuerungen, die den Servicegrad nochmals erhöhen werden. So wurden in der Filiale an der Bismarckstraße 1.300 neue Bankschließfächer errichtet und der Kontakt zur Bank ist nun zusätzlich über WhatsApp und Alexa möglich.

D_PSD_Schere_16012019

Dr. Wolf-Dieter Doldinger (mitte) eröffnete gemeinsam mit den PSD-Bank Vorständen die neue Schließfachanlage

Die PSD Bank hat sich zum Ziel gesetzt ihre Kunden individuell nach ihren Bedürfnissen zu beraten und ihnen die Wahl über die Art der Kommunikation zu überlassen. Wer den Kontakt über online bevorzugt, kann dies ebenso tun wie im Video-Chat oder im persönlichen Gespräch am Telefon oder in der Filiale. Neu ist die Kontaktmöglichkeit über WhatsApp oder Alexa, bei denen auf Fragen jeweils Standardantworten hinterlegt sind, die beispielsweise über Öffnungszeiten oder Serviceangebote informieren. Um die Beratungen für die Kunden noch flexibler zu gestalten, wurden die Servicezeiten von Montag bis Donnerstag auf 9 bis 19 Uhr erweitert, freitags ist von 9 bis 13 Uhr Kontakt möglich. Termine können online gebucht werden und die Bestätigung erfolgt sofort.

30 Prozent mehr Neukunden in 2018

Die Angebote scheinen die Kunden zu überzeugen, denn die Bank blickt auf eine Quote von 80 Prozent bei der Kundenzufriedenheit (Vorjahr 79,51 Prozent). Durch die Schließung von Filialen anderer Banken hat die PSD Bank Rhein-Ruhr den Bedarf an Bankschließfächern erkannt. In der Filiale an der Bismarckstraße entstand eine hochmoderne Anlage mit 1.300 Schließfächern. Die mit vierfacher Absicherung (Kontokarte, Pin-Nummer, Fingerabdruckscan und Schlüssel) versehenen Fächer werden in drei Größen angeboten. Mit 235 x 365 Millimetern sind sie größer als A4 und unterscheiden sich über die Höhe zwischen 49 und 186 Millimetern in die Größen , L und XL. Voraussetzung zur Anmietung eines Schließfachs, bei dem die Jahreskosten zwischen 60 und 110 Euro liegen, ist ein Girokonto bei der PSD Bank. Das Gehaltsgirokonto ist für die Kunden weiterhin gebührenfrei. 5261 Neukunden konnte die PSD Bank in 2018 mit ihren Angeboten überzeugen.

D_PSD_Fächer_16012019

Meike Keusemann führte die neue Schließfachanlage vor, die ab sofort in Betrieb geht

Solide Zahlen und soziales Engagement

Der wirtschaftlich solide Kurs der PSD Bank Rhein Ruhr spiegelt sich in der vorläufigen Bilanzsumme von rund 3,7 Milliarden Euro und einem Ergebnis vor Steuern von 21 Millionen Euro. Als wichtiger Geschäftstreiber lagen die Kundenkredite bei 3,07 Milliarden Euro. Die Genossenschaftsbank verpflichtet sich Jahr für Jahr soziale Projekte zu unterstützen. In 2018 lag der Schwerpunkt auf dem Sponsoring im Sportbereich, dem Engagement beim Dreck weg Tag und Rhine Clean up, der Förderung des SOS-Kinderdorfs in Garath, von vision:teilen und dem Engagement für die Benedikt Niemeyer Stiftung „Kinder musizieren“. Als Vertreter der Benedikt Niemeyer Stiftung konnten Dr. Wolf-Dieter Doldinger nicht nur als erster Kunde eines der neuen Schließfächer belegen, er durfte sich außerdem über einen Scheck von 5.000 Euro freuen.

PSD-Mobil für acht Organisationen

Für 2019 hat sich die Bank eine ganz besondere Förderung im Wert von 100.000 Euro für gemeinnützige und wohltätige Organisation ausgedacht. Sie können sich um einen von acht VW-Lupos bewerben, die in das Eigentum der Träger übergehen und mindestens drei Jahre von ihnen genutzt werden. Noch bis zum 15. März können gemeinnützige und wohltätige Organisationen ihre Bewerbung mit der Begründung, warum sie einen Lupo bekommen sollten, der PSD Bank schicken. Weitere Informationen gibt es hier: www.psd-rhein-ruhr.de/psdmobil

Zurück zur Rubrik Unternehmen

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Unternehmen

D_Landstrom_15022019

Auf dem Weg die Steiger entlang des Rheins bei Düsseldorf mit Landstromversorgung auszustatten, geht es vorran. Zwei neu elektrifizierte Steiger für Hotel- und Flusskreuzfahrtschiffe sind am Donnerstag (14.2.) in Betrieb genommen worden.

D_Düssels_2_30012019

Hohe Pendlerzahlen, steigender Lieferverkehr durch den Onlinehandel sowie gefährliche CO-2-Emissionen bedrohen die Lebensqualität der Düsseldorfer und beeinträchtigen die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt. Ein Umdenken ist überfällig – und aufgrund neuer Digitalisierungs- und Vernetzungsmöglichkeiten auch möglich. Um diesen Prozess einzuleiten, haben sich jetzt fünf Düsseldorfer Unternehmen unter dem Namen „Düsselschmiede“ zusammengetan.

D_Kaufhof_25012019

Die Mitarbeiter des Gemeinschaftsunternehmens Karstadt und Galeria Kaufhof gehen mit einem unguten Gefühl ins Wochenende. Am Freitag (25.1.) wurden den Mitarbeitern, dem Gesamtbetriebsrat und dem Wirtschaftsausschuss das Sanierungskonzept vorgestellt. Damit verbunden ist der sofortige Ausstieg aus dem Flächentarifvertrag der Galeria Kaufhof, die deutliche Reduzierung der Kosten, die Festlegung von Essen als Standort der Unternehmenszentrale und die Notwendigkeit einen kurzfristigen Finanzbedarf in dreistelliger Millionenhöhe zu decken. Es ist vom Abbau von rund 2600 Stellen die Rede, wovon deutlich mehr Beschäftige betroffen sein dürften, da viele Mitarbeiter Teilzeit arbeiten. Welche Auswirkungen die Maßnahmen auf die Häuser in Düsseldorf haben wird, wurde noch nicht mitgeteilt.

Düsseldorf, Helau!

Karnevalssession 2018/19

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D