Wirtschaft Verbände

D_AWO_Nitzsche_09052021

Die Ehrung soll künftig jährlich erfolgen, Foto: AWO Düsseldorf

Düsseldorf: AWO ehrt Ehrenamtler – Bewerbung für die Maria-Nitzschke-Medaille

In ganz Düsseldorf engagieren sich rund 100.000 Menschen ehrenamtlich um die Belange der Düsseldorfer*innen. Darunter die 2.000 Mitglieder und 700 Ehrenamtlichen der AWO Düsseldorf. Die Grundlagen ihrer Arbeit bilden die Werte des Sozialverbandes: Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit. Die AWO möchte die Düsseldorfer Ehrenamtler*innen ehren und verleiht deshalb zum ersten mal die Maria-Nitzschke-Medaille. Noch bis zum 13. Juni werden Bewerbungen angenommen.

„Mit der Ehrenmedaille wollen wir Menschen würdigen, die sich in vorbildlicher Weise mit uneigennützigem Engagement für die AWO Düsseldorf und ihre vielfältigen Anliegen verdient gemacht haben. Damit fördern sie tatkräftig im Sinne des AWO-Leitbildes das Sozialgefüge in der Landeshauptstadt kreativ und menschennah“, so AWO-Kreisge-schäftsführerin Marion Warden.

Mit der Auszeichnung sollen Menschen geehrt werden, die durch ehrenamtliches Engagement, Unterstützung und Wertschätzung beispielsweise in den Alltag von Kindern, Jugendlichen, Senior*innen, Menschen mit Beeinträchtigung oder Migrant*innen bringen. Außerdem sollen Diversität und Freiwilligenarbeit gefördert werden. Bewerbungen und Nominierungen können für Einzelpersonen,Gruppen, ehrenamtliche Vereine oder Verbände eingereicht werden. Voraussetzung ist, dass das Engagement ausgeübt wird, ohne dazu verpflichtet zu sein, und damit ein Beitrag zum Gemeinwohl geleistet wird. Die Werte der Arbeiterwohlfahrt „Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit,Gerechtigkeit“ müssen in einer zeitgemäßen Form in das Engagement einfließen. Vorschläge zur Verleihung können nur von Dritten eingereicht werden. Eine Selbstnominierung ist nicht möglich. Dies ist unabhängig von einer Mitgliedschaft bei der AWO Düsseldorf.

Die Medaille ist benannt nach Maria Nitzschke. Sie war an der Wiedergründung der Düsseldorfer AWO nach dem Zweiten Weltkrieg beteiligt, von 1951 bis 1968 deren Vorsitzende und schließlich Ehrenvorsitzende. Die Maria-Nitzschke-Medaille wird in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen und soll anschließend jährlich das Ehrenamt ehren.

Die Bewerbungsfrist für die Maria-Nitzschke-Medaille 2021 läuft noch bis zum 13. Juni 2021. Hier geht es zu weiteren Informationen.

Zurück zur Rubrik Verbände

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verbände

D_AWO_SWD_08042021

Die AWO setzt für die zahlreichen Fahrten zwischen den rund 140 AWO-Einrichtungen in Düsseldorf auf eine neue Kooperation. Über „CleverShuttle“, einem gemeinsame Fahrdienst von CleverShuttle und den Stadtwerken Düsseldorf, wird ein Großteil der Fahrten künftig umweltfreundlich und elektrisch durchgeführt.

D_AWO_Ehrenamt_31032021

Rund 700 Ehrenamtliche unterstützen seit vielen Jahren die Arbeit der AWO Düsseldorf. Doch die Pandemie trifft auch das ehrenamtliche Engagement: Zahlreiche Aktionen bei Firmen wurden seit März 2020 abgesagt, Einsätze in AWO-Einrichtungen wie Kitas und Seniorenheimen sind unterbrochen, das Ehrenamtsfest musste ausfallen und geplante Fortbildungen wurden gestrichen. Dennoch geht die Arbeit weiter und die „Initiative Ehrenamt“ ist mit viel Engagement, kreativen Lösungen und guten Ideen trotz Corona-Pandemie aktiv. Katharina Kabata und Susanna Schön koordinieren die Freiwilligenagentur der AWO Düsseldorf. Mit ihrer Zwischenbilanz machen sie zugleich Mut: „Es lohnt immer, sich für einen guten Zweck zu engagieren!“

D_kfd_Hauswirtschaft_21012021

Der Bundesverband der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) hat eine Plattform ins Leben gerufen, mit denen Neugründer*innen im Bereich haushaltsbezogene Dienstleistungen der Start erleichtert werden soll.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D

SONDER-
VERÖFFENTLICHUNG

---