Wirtschaft Verbände

D_Meisterfeier_Ehren_12052019

Die besten Absolventen wurden mit einer Ehrenurkunde gewüdigt, Foto: Wilfried Meyer, Handwerkskammer Düsseldorf

Düsseldorf: Handwerkskammer ehrt 846 neue Meisterinnen und Meister

Es ist die größte Meisterfeier in Deutschland und feierte am Sonntag (12.5.) die 70. Auflage: 846 Meisterinnen und Meister wurden im Handwerkskammerbezirk Düsseldorf geehrt. Die Festrede hielt NRW-Ministerpräsident Armin Laschet. Neben der Ehrung der frischgebackenen Meister war es der Handwerkskammer ein Anliegen, Flagge für Europa und die bevorstehende Europawahl am 26. Mai zu zeigen.

D_Meisterbrief_12052019

Links alt und rechts neu: Der Meisterbrief hat sich verjüngt

Neben der Tradition des Meisterbriefs war in diesem Jahr etwas ganz neu. Das Design der Meisterbriefe war überarbeitet worden und so erhielten die 165 Damen und 681 Herren aus 26 verschiedenen Berufen die Meisterbriefe in neu gestaltetet Optik. Die Handwerkskammer ist stolz auf die vielen Absolventen, auch wenn es es etwas kleinerer Jahrgang ist als im Vorjahr. Denn das Handwerk plagen Nachwuchssorgen und so konnten nicht alle Ausbildungsplätze besetzt werden und das wirkt sich aus. Doch die Qualität der Absolventen ist ausgezeichnet und mehr als die Hälfte kündigte an sich selbständig machen oder einen Betrieb übernehmen zu wollen. Sogar 88 Prozent kündigten an, ihre Qualifikation zu nutzen, künftig selber auszubilden.

D_Meisterfeier1_12052019

(v.l.) Oberbürgermeister Thomas Geisel mit der Jahresbestmeisterin Inga Schröder, Ministerpräsident Armin Laschet und Kammerpräsident Andreas Ehlert, Foto: Wilfried Meyer, Handwerkskammer Düsseldorf

Bei der Meisterfeier im kommenden Jahr werden bereits die ersten Absolventen der Trialen-Ausbildung dabei sein. Dabei ist die Berufsausbildung mit Meisterschule und BWL-Studium kombiniert. Kammerpräsident Andreas Ehlert begrüßte ausdrücklich die Pläne der Landesregierung, die erfolgreichen Absolventen der Meisterschule künftig mit einer Meisterprämie zu belohnen, wie sie in verschiedenen anderen Bundesländern bereits üblich ist. In seiner Festrede sprach sich Armin Laschet dafür aus, die zulassungsfreien Handwerksberufe zu überprüfen, um die international anerkannte Qualität des deutschen Handwerks nicht zu gefährden. 

D_Meisterfeier_Europa_12052019

Kammerpräsident Andreas Ehlert mit Festredner Armin Laschet vor den über 2000 Gästen, die mit Europafähnchen grüßen, Foto Wilfried Meyer, Handwerkskammer Düsseldorf

Ein Fokus legte die Meisterfeier auf Europa und die über 2000 Besucher der Veranstaltung im Düsseldorfer Congresszentrum wurden mit Europasymbolen begrüßt. Portraits verschiedener Menschen mit Zitaten drückten aus, warum sie „ja“ zu Europa sagen und warum es wichtig ist, am 26. Mai seine Stimmrecht zur Europawahl wahrzunehmen. Denn im Handwerk sind Menschen vieler Nationen tätig. Die wirtschaftlichen Beziehungen innerhalb Europas sind auch für das Handwerk ein wichtiger Faktor. Die Handwerkskammer Düsseldorf unterstützt mit ihrerAußenwirtschaftsberaterin.

Zurück zur Rubrik Verbände

Zurück zur Startseite

Weitere Nachrichten aus Verbände

D_Abschwung_26032020

Die Frühjahrsumfrage der Handwerkskammer Düsseldorf bestätigt, was viele bereits befürchtet hatten: Die Corona-Pandemie beschert dem Handwerk einen starken Einbruch, der Klimaindex knickte um 27 Punkte ein. Besonders betroffen sind de Branchen im Dienstleistungs- und Gesundheitsbereich.

D_Meisterbrief2020_MesseEhlert_20200308

Es wäre die erste Meisterfeier des Kammerbezirks Düsseldorf gewesen, bei der den 214 Absolventinnen und 725 Absolventen zur bestandenen Meister- und Bachelor-Prüfung gratuliert worden wäre. Doch dann kam das Coronavirus. Die 71. Meisterfeier, die am Sonntag (8.3.) in der Düsseldorf Stadthalle für rund 2.600 Gäste geplant war, wurde abgesagt. Stattdessen konnten die die jungen Meisterinnen und Meister ihre Urkunden gestern in der Messe abholen.

D_IHK_HabeckBuehne_20200113

„Casablanca 2.0“ spielt auf der Bühne des Düsseldorfer Maritim-Hotels. An diesem Montagabend (13.1.). Robert Habeck steht im Trenchcoat an der Startbahn, schnippt eine filterlose Zigarette in die nächste Pfütze und winkt kurz seiner grünen Partei hinterher, die in neue Umfrage-Höhen durchstartet. Und dann sagt er zu Andreas Schmitz, dem Präsidenten der Düsseldorfer Industrie- und Handelskammer: „Ich glaube, dies ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.“ Für den notwendigerweise zu dieser Szene gehörenden Nebel haben zuvor Habecks Worte reichlich gesorgt.

report-D: Social Media / RSS

Bildergalerien von report-D